Willi Görlach
+
Willi Görlach

SPD-Urgestein Willi Görlach ist ein Achtziger

  • vonred Redaktion
    schließen

Butzbach(pm). Der frühere Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, ehemalige hessische Umwelt- und Landwirtschaftsminister und ehemalige Europaabgeordnete Willi Görlach wurde am vergangenen Sonntag 80 Jahre alt. Die Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag und der SPD Hessen, Nancy Faeser, würdigte Görlach aus diesem Anlass als "überzeugten und überzeugenden Europäer" und als Vorreiter und Vordenker der Umweltpolitik in Deutschland".

"Willi Görlach hat schon in den 1970er Jahren die Überzeugung vertreten, dass die Ökologie ein elementares Politikfeld ist, auf dem sich die Zukunft der Menschheit und des Planeten entscheidet. Deswegen maß er als einer der ersten Politiker in Deutschland dem Schutz der natürlichen Ressourcen besonderen Stellenwert bei", erklärte Faeser.

Görlach wurde am 27. Dezember 1940 in Butzbach geboren. Nach der Mittelschule absolvierte er eine Ausbildung als Mechaniker, besuchte dann das Hessenkolleg, studierte Berufs- und Wirtschaftspädagogik und unterrichtete anschließend als Berufsschullehrer. 1970 wurde er erstmals in den Hessischen Landtag gewählt, dessen Mitglied er bis 1989 blieb. 1973 und 1974 war er SPD-Landtagsfraktionsvorsitzender, danach arbeitete Görlach bis 1987 als hessischer Minister für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz. Von 1989 bis 2004 war er Mitglied des Europäischen Parlament an.

Görlach ist seit 1959 Mitglied der SPD. Unter anderem fungierte er von 1969 bis 1973 als Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Wetterau, von 1980 bis 1988 als Vorsitzender des SPD-Bezirks Hessen-Süd und ab 1981 auch als stellvertretender SPD-Landesvorsitzender. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare