Sängerbund plant Chortage

  • schließen

Dieser Tage hat die Mitgliederversammlung des Hausberg-Wettertal-Sängerbundes im Bürgerhaus Griedel stattgefunden. Die Sitzung wurde mit vier mitreißenden Liedbeiträgen des Chores "vocAldente" eröffnet. Zu Beginn der Sitzung begrüßte die Vorsitzende Heike Leander die Delegierten, die Ehrenvorstandsmitglieder sowie den Ehrenkreischorleiter Helmut Haub. Besonders begrüßt wurde der neu hinzugekommene Chor Eintracht Bingenheim. Ein herzliches Dankeschön richtete sie an den Gesangverein Eintracht Griedel für die Ausrichtung und Bewirtung der Jahreshauptversammlung.

Dieser Tage hat die Mitgliederversammlung des Hausberg-Wettertal-Sängerbundes im Bürgerhaus Griedel stattgefunden. Die Sitzung wurde mit vier mitreißenden Liedbeiträgen des Chores "vocAldente" eröffnet. Zu Beginn der Sitzung begrüßte die Vorsitzende Heike Leander die Delegierten, die Ehrenvorstandsmitglieder sowie den Ehrenkreischorleiter Helmut Haub. Besonders begrüßt wurde der neu hinzugekommene Chor Eintracht Bingenheim. Ein herzliches Dankeschön richtete sie an den Gesangverein Eintracht Griedel für die Ausrichtung und Bewirtung der Jahreshauptversammlung.

Stefan Claas gibt Tipps

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder berichtete Leander über die Aktivitäten und Termine im abgelaufenen Jahr. Leander trug den Geschäftsbericht 2018 vor. Besonders erinnerte sie an das zurückliegende Kritiksingen in der Alten Turnhalle Butzbach. Der Juror Stefan Claas hatte den vortragenden Sängern, aber auch den Dirigenten Hinweise gegeben, an welchen Stellen es aus seiner Sicht Potenzial zur Verbesserung gab. Alle Teilnehmer hätten das Kritiksingen als wohltuend empfunden, dass Claas seine Anregungen "in vergnüglicher und niemals verletzender Weise" gegeben habe, berichtet der Sängerbund.

Die Ausrichtung der Bundesversammlung im Bürgerhaus Butzbach, die Kreischorleiterkonferenz am selben Ort, die Ausrichtung der Wetterauer Chortage und vieles mehr wurden im Geschäftsbericht hervorgehoben. Zum Abschluss ihrer Ausführungen dankte Leander dem Vorstand für die Unterstützung sowie den Bundesvereinen und Chorleitern für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr.

Die Revisoren Peter Muth und Marion Hofmann bescheinigten Schatzmeisterin Inge Burnett eine korrekte Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstands. Dem wurde einstimmig stattgegeben.

Bei den anschließenden Wahlen gab es keine Änderungen. Torsten Sprengel wurde im Amt als Vize-Vorsitzender bestätigt. Dies gilt ebenso für Schatzmeisterin Burnett und Beigeordnete Bärbel Liebert. Der Posten des Pressewarts ist weiter vakant. Zu Revisoren für das Geschäftsjahr 2019 wurden von der Versammlung Susanne Maas-Amos vom Frohsinn Nieder-Weisel und Inge Gärtke von der Eintracht Bingenheim gewählt.

In der Pause konnten die Delegierten leckeren Kuchen, Kaffee und Getränke des Gastgebers Eintracht Griedel genießen.

Anschließend berichtete Sprengel von den Wetterauer Chortagen 2018. Außerdem gab der Vize-Vorsitzende den Stand der derzeitigen Planung für die am 15. und 16. Juni in der Trinkkuranlage Bad Nauheim stattfindenden Chortage bekannt. Die Meldefrist hierzu laufe noch, aber es zeichne sich eine gute Mischung der teilnehmenden Chöre ab. Weiteres zum Ablauf erhalten die teilnehmenden Chöre in Kürze.

Leander bat um Einhaltung der Ehrungsfrist von acht Wochen. Später eingehende Anträge würden vom Hessischen Sängerbund nicht mehr bearbeitet werden. Auch Vorstandsänderungen, neue Anschriften oder Chorleiterwechsel müssten unverzüglich mitgeteilt und auch in der Mitgliederverwaltung Overso geändert werden. Weitere Infos online unter www.hws1861.de. (Foto: pv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare