Reizgas

Reizstoff in Butzbacher Schule versprüht?

  • schließen

Mehrere Schüler einer Butzbacher Schule mussten am Donnerstagmorgen mit Reizhusten behandelt werden. Die Polizei vermutet, dass jemand Reizstoffe versprüht hat und bittet um Hinweise.

In einer Butzbacher Schule wurde am Donnerstagmorgen womöglich Reizgas versprüht. Das vermutet die Polizei, nachdem mehrere Schüler über Atemwegsbeschwerden geklagt hatten und ärztlich behandelt werden mussten. Die Nachricht veröffentlichte die Polizei am Donnerstagvormittag.

In der Pause trat bei mehreren Schülern der Schule in der Emil-Vogt-Straße plötzlich Reizhusten auf. Die Atemwegsbeschwerden könnten durch einen Reizstoffe verursacht worden sein, den Unbekannte in der Mensa versprüht haben könnten. Sechs Schüler im Alter zwischen 10 und 12 Jahren waren betroffen, konnten aber nach einer ambulanten Behandlung nach Hause entlassen werden. Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei in Butzbach entgegen unter der Telefonnummer 06033-70430.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare