Naturschutz auf dem Acker

  • VonRedaktion
    schließen

Butzbach (pm). Die örtlichen Gruppen von NABU und BUND laden zu einer Exkursion nach Ostheim ein. Landschaftsökologe Matthias Gall stellt dabei beispielhafte Naturschutzmaßnahmen im Ackerland vor. Zunächst geht es zu einer von der Stadt umgesetzten Ausgleichsfläche, wo sich farbenprächtige Blühflächen und artenreiche Ackerflächen abwechseln. Hier haben sich unter anderem Rebhuhn und Feldhamster angesiedelt.

Eine bunte Pracht von Wildkräutern und Stauden ist ebenso zu bewundern wie einige Schmetterlinge.

Um typische Arten der Dorfkerne geht es im zweiten Teil der Exkursion. Der Verlust bäuerlicher Strukturen bringt diese noch vor wenigen Jahren häufigen Arten immer mehr in Bedrängnis. Auch anhand einer gut gelungenen Gebäudesanierung werden erfolgreiche dörfliche Naturschutzmaßnahmen und ihre Profiteure vorgestellt: Stieglitz, Star, Mehlschwalbe, Haussperling, Zwergfledermaus, Dohle und andere mehr.

Die auch für Familien geeignete Exkursion startet am Samstag, 17. Juli, um 16 Uhr auf dem Parkplatz der Kelterei Müller in Ostheim und endet hier um etwa 18 Uhr. Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare