Musical wird verschoben

  • vonRedaktion
    schließen

Butzbach (pm). Das Weidig-Musical »Aus freien Stücken« kann, wie andere außerunterrichtliche Veranstaltungen, wegen der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Juni im Bürgerhaus stattfinden.

Die Mitglieder des aktuellen Ensembles erleben derzeit hautnah, was es heißt, sich nicht »aus freien Stücken« versammeln zu können oder in öffentlichen Sportstätten gemeinsam Sport zu treiben. So wie Weidig, der Protagonist des selbst geschriebenen Stückes, wenn er dies mit seinen Schülern auf dem Schrenzerturnplatz tat, stets unter Beobachtung stand oder als Burschenschaftler gegen die Sanktionen der damaligen Zeit aufbegehrte. Solche Dinge recherchierten die Schüler der Musical-AG der Weidigschule Butzbach in den vergangenen eineinhalb Jahren, in denen sie sich nun mit dieser Thematik befassen und es jetzt in die letzte Phase gehen sollte,

In keiner vorherigen Musical-Produktion waren aber ansatzweise vergleichbare Folgen derart greifbar, wie sie die jungen Darsteller aktuell erleben.

Zu Hause üben

Dadurch sind sie dazu aufgefordert, ihr Skript alleine zu überarbeiten, den Tanz in den eigenen vier Wänden zu proben, den Song zwar mit aufgenommener Klavierbegleitung, jedoch ohne Coach zu üben. Denn aufgeschoben, ist nicht aufgehoben! Geplant ist die Aufführung für Herbst 2020, also nach den Sommerferien und trotzdem mit allen Beteiligten auf, vor, hinter und neben der Bühne. Selbst die diesjährigen Abiturienten, die zentrale Rollen begleiten, haben signalisiert, dass sie dann noch zur Verfügung stünden und unbedingt dabei sein wollen.

Die vier Lehrer der AG, Alexander Fischer, Ariane Kurz, Tanja Potschka und Anika Egerer, hoffen, dass sie durch Videokonferenzen, Briefe, Aufgaben, Austausch über Skript und Songtexte, Videos etc. digital ein bisschen Kontakt untereinander, aber auch zur AG als Ganzes halten können.

Die Weidig-Musical-Familie hofft auch, dass die große Produktion »Aus freien Stücken« im Herbst viele Zuschauer ins Bürgerhaus locken wird, wenn es die durch Corona hervorgerufene Situation zulässt - ganz im Sinne von Friedrich Ludwig Weidig, »frei, gesund und gemeinsam«.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare