Marilyn-Monroe-Ausstellung geht am Sonntag zu Ende

  • schließen

Butzbach(pm). Nur noch bis Sonntag, 17. Dezember, ist die Sonderausstellung "Mythos Marilyn. Die Monroe und ihre Zeit" im Museum zu sehen. Bisher hat die Präsentation, in der die Filmikone sowohl als Star als auch von ihrer unbekannten Seite vorgestellt wird, fast 2500 Besucher angelockt. Monroe repräsentiert ein Frauenbild, das von Männern der Filmindustrie geschaffen wurde: Eine Kunstikone, die Naivität und Verführung, Unschuld und Vamp vereint. In diesen Gegensätzen liegt die Faszination. Fakt ist, dass Monroe selbst ihr Image ablehnte. Die Frau jenseits des Rampenlichts war intelligent und geistreich, las klassische Literatur und Gedichte. Das "naive Dummchen" spielte sie nur vor der Kamera. Der Eintritt zur Monroe-Ausstellung ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare