Landrat Jan Weckler (r.) übergibt den Bescheid über 5000 Euro an Inhaber Jörg Loleit aus Bad Nauheim. FOTO: PRW
+
Landrat Jan Weckler (r.) übergibt den Bescheid über 5000 Euro an Inhaber Jörg Loleit aus Bad Nauheim. FOTO: PRW

"Kleinod mitten im Ortskern"

  • vonred Redaktion
    schließen

Butzbach(prw). Für vorbildlichen Denkmalschutz eines Fachwerkhauses in der Bottengasse 7 in Fauerbach hat Landrat Jan Weckler dieser Tage einen Zuschuss in Höhe von 5000 Euro an den Eigentümer Jörg Loleit aus Bad Nauheim übergeben.

Der Stadtteil Fauerbach wurde erstmals im Jahr 790 in einem Verzeichnis des Klosters Lorsch als "Felbach" schriftlich erwähnt und gehört damit zur frühen fränkischen Siedlungsphase in der Wetterau.

Die im Ortskern erhaltenen historischen bäuerlichen Anwesen gehören überwiegend der Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg an.

In der Bottengasse 7 steht ein zweigeschossiges Fachwerkwohngebäude aus dem 17. Jahrhundert. Das Erdgeschoss wurde massiv erneuert. Darüber ist im Obergeschoss und im Dach ein Fachwerkgefüge aus der Entstehungszeit des Gebäudes unverändert erhalten geblieben.

Jörg Loleit aus Bad Nauheim hat das Haus vor etwa drei Jahren erworben. Davor war es seit dem Jahre 1961 unbewohnt. Entsprechend groß sei der Sanierungsbedarf gewesen.

Der neue Eigentümer habe die dringend notwendige Sanierung des Gebäudes in Angriff genommen und bereits umfangreiche Maßnahmen auf dem ganzen Ensemble selbst und mithilfe von Fachfirmen durchgeführt. So sei ein Kleinod mitten im Ortskern entstanden, sagte Weckler.

Bei der Besichtigung des Gebäudes und der Übergabe des Förderbescheids waren auch Bürgermeister Michael Merle, Ortsbeirat Ewald Reitz und Walter Fehr vom Ortsbeirat mit dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare