Kleinigkeit kann Lächeln zaubern

  • vonred Redaktion
    schließen

Butzbach(pm). "In diesen besonderen Zeiten sollte es doch auch uns möglich sein, Menschen Freude zu bereiten", dachten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen "Praxis und Schule" und der "Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung" der Beruflichen Schule Butzbach.

Tage, bevor der Präsenzunterricht aufgehoben wurde, packten sie während des Ethik- und Deutschunterrichts ihre Buntstifte aus, organisierten buntes Papier und bastelten mit ganz viel Liebe gemeinsam mit ihren Lehrern und Sozialarbeitern Weihnachtskarten. Auch Schülerinnen und Schüler, die keine Weihnachten feiern, waren mit voller Begeisterung dabei. Von einer ähnlichen Aktion hatten sie von Schulleiter Michael Linke und anderen Lehrern gehört.

Die Karten sollten für Menschen sein, die im Lockdown die Feiertage ohne ihre Familien verbringen müssen: die Bewohner eines Altenheims in Butzbach. Die selbst gebastelten Karten überreichte eine Schülerin, die ihr Jahrespraktikum in dem Altenheim absolviert, im Auftrag aller anderen Schüler dem Heimleiter. Beide Klassen hoffen, so ein Lächeln auf den Gesichtern der Bewohner gezaubert zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare