Junge Fahrer vorbereiten

  • VonRedaktion
    schließen

Butzbach (pm). An der Beruflichen Schule hat vor Kurzem der Aktionstag »Jung+Sicher+Startklar« stattgefunden.

Den Schülerinnen und Schülern der Klasse 11, die in diesem Alter als Hochrisikogruppe junger Fahrer gelten, wurden bei insgesamt fünf Stationen für die Gefahren von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr sensibilisiert. Neben der Wirkung von Alkohol und Drogen auf Körper und Psyche wurden auch Ablenkung und überschätztes Risikoverhalten thematisiert.

Wer sich traute, konnte mithilfe von Simulatoren an simulierten Unfällen teilnehmen und das Gefühl auf sich wirken lassen. Drei Simulatoren standen hierfür zur Verfügung. Die Schüler waren überrascht, wie stark man bei einer Vollbremsung bei nur 10 km/h in den Gurt gepresst wird. Sie lernten, wie schwierig es ist, sich im Überschlagsimulator selbst zu befreien. Darüber hinaus konnten durch Einstellungen wie Dämmerung und Promillegehalt Kollisionen simuliert werden. Die Schulleitung bedankt sich für die Aktion bei der Verkehrswacht, dem ADAC, dem Suchtpräventionszentrum Wetterau, der Notfallseelsorge und der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare