Das Butzbacher Hallenbad bleibt geschlossen. Foto: Nici Merz
+
Das Butzbacher Hallenbad bleibt geschlossen. Foto: Nici Merz

Hallenbad bleibt zu

Immer noch nicht schwimmen

  • Sabrina Dämon
    vonSabrina Dämon
    schließen

Im Butzbacher Hallenbad wird nach wie vor gearbeitet. Eine Eröffnung ist nicht in Sicht. Grund für die Verzögerung ist ein Schaden an der Decke, der sich im februar bemerkbar gemacht hat.

Zuerst fällt die Freibad-Saison aus, nun bleibt auch das Hallenbad geschlossen. Wann die Butzbacher wieder schwimmen können, ist zurzeit noch unklar. "Es wird aber noch dauern", sagt Michael Weiß, der Geschäftsführer der Energie und Versorgung Butzbach GmbH, zu der auch die Butzbacher Bäderbetriebe gehören.

Es war Ende Februar: Von der Decke in der Schwimmhalle ist eine Alu-Traverse inklusive Beleuchtung gefallen - im laufenden Betrieb, zu Schaden gekommen ist aber niemand. Seither ist das Butzbacher Hallenbad geschlossen.

Eröffnungstermin noch unklar

Nach dem Deckenschaden waren Untersuchungen in Auftrag gegeben worden. Dabei stellte sich heraus, dass die komplette abgehängte Decke und deren Befestigungen in der Schwimmhalle, im Nichtschwimmer- und im Kinderbeckenbereich sowie in Teilen der Duschen und Umkleiden mit nicht zugelassenem Befestigungsmaterial angebracht worden war - vor sieben Jahren, als das Bad komplett saniert wurde. Die Bäderbetriebe haben Klage gegen die Firma eingereicht, man gehe von einem langwierigen Gerichtsverfahren aus, sagt Weiß.

Noch Anfang des Sommers hieß es, dass man versuchen werde, das Bad im September wieder zu öffnen. Daraus ist nichts geworden - das Gutachten eines Sachverständigen habe erst Ende Juli vorgelegen.

Zudem habe man der Firma, die damals die Decke gemacht hat, die Gelegenheit gegeben, für ihre Fehler geradezustehen und sie zu korrigieren. Erfolglos - die Firma lehnte ab, berichtet Weiß.

Die Arbeiten sollen bald ausgeschrieben werden. Aber, sagt Weiß: "Es gibt noch keine Zeitplan." Man prüfe noch Alternativen, es liefen noch Messverfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare