Hund aus Drainagerohr gerettet

  • VonRedaktion
    schließen

Butzbach (pm). Die Rettung eines Hundes aus einem Drainagerohr beschäftigte am Freitagnachmittag die Butzbacher Feuerwehren von Ebersgöns und Kirch-Göns in Ebersggöns. Ein etwa 20 Kilo schwerer Hund war in das Rohr gestürzt und saß - glücklicherweise mit dem Kopf nach oben - in etwa drei Metern Tiefe fest. Die Rettung des Tieres gestaltete sich sehr schwierig, denn das Rohr hatte einen Durchmesser von 30 Zentimetern, und rund herum befand sich verdichtete Erde und Kies.

»Die Einsatzkräfte begannen sofort mit dem Freischaufeln, was aufgrund des Bodens keine leichte Aufgabe war. Ein glücklicher Zufall kam ihnen zu Hilfe: Ein Bagger mit Personal der Deutschen Glasfaser kamen an der Einsatzstelle vorbei und wurden umgehend um Hilfe gebeten«, berichtet die Butzbacher Feuerwehr auf ihrer Internetseite.

Die fünf Handwerker waren sofort bereit zu helfen. Eineinhalb Stunden später und dreieinhalb Meter tiefer konnte der erschöpfte Vierbeiner aus seiner misslichen Lage befreit und an seine Besitzer übergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare