Gurtmuffel und Handy-Sünder

  • VonRedaktion
    schließen

Butzbach (pob). Verkehrskontrollen in und um Butzbach am Donnerstag: Dabei achteten die Ordnungshüter unter anderem in der Griedeler Straße darauf, ob die Gurtpflicht und das Handyverbot berücksichtigt wurden.

Knapp 30 Personen trugen keinen Gurt und mussten dafür das Bußgeld in Höhe von 30 Euro zahlen. Sieben Autofahrer ertappte man mit Handy am Steuer. Auch sie wurden zur Kasse gebeten. Der Verstoß ist mit einem Bußgeld von 100 bis 200 Euro belegt. Der Verkehrssünder erhält darüber hinaus einen Punkt in der Flensburger Datei des Kraftfahrbundesamtes.

Die Abkürzung von der Autobahn bezahlten mehrere Verkehrsteilnehmer mit Zeit und Geld. Knapp 30 Fahrzeuge hielten die Ordnungshüter an den Abfahrten der A5 in Obermörlen an. »Für das Bußgeld in Höhe von 20 Euro hätte es sicher eine bessere Verwendung gegeben«, schreibt die Polizei.

Sie werde auch weiterhin die Einhaltung der geltenden Verkehrsregeln kontrollieren: »Es geht um die Sicherheit der Bürger und darum, dass alle wieder gesund nach Hause kommen.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare