Großeinsatz: Flammen in der Farbenfabrik

Butzbach (en). Zu einem Großeinsatz rückten am Mittwochnachmittag die Butzbacher Feuerwehren aus: "Die Farbenfabrik brennt" hieß die alarmierende Nachricht, die sofort die Runde machte – zumal die Martinshörner der Einsatzfahrzeuge nicht zu überhören waren.

Auch von der nahen Bahnstrecke sah man den dichten Qualm, die Rundfunksender riefen die Anwohner auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Ganz so dramatisch wie es zuerst klang, war es dann doch nicht: Im ersten Gebäude der früheren Bufa-Farbenfabrik zwischen Bahnhofsparkplatz und dem Parkdeck Weinstraße brannte der Dachstuhl. Dank ihrer Drehleiter hatten die Einsatzkräfte die Flammen schnell unter Kontrolle, gleichwohl verstärkte sich die Rauchentwicklung noch einmal, als die Wehrleute einzelne Ziegel des Daches zur Seite schoben.

Das Gebäude ist nicht bewohnt und wird wohl demnächst abgerissen, weil etwa hier der Eingang der geplanten Bahnhofsarkaden sein soll. Als Ursache vermutet die Polizei fahrlässige oder mutwillige Brandstiftung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare