+
Leonie Minor beim Konzert der Musikschule. FOTO: PM

Große musikalische Bandbreite

  • schließen

Butzbach(pm). Wie jedes Jahr, meist anlässlich des Faselmarktes, ließ die Musikschule Butzbach in ihrem öffentlichen Schülerkonzert "Treffpunkt Musik" ihre große musikalische Bandbreite erklingen.

Umrahmt wurde das Konzert vom in vorwiegend Bläser und Streicher aufgeteilten gemeinsamen Orchester von Weidig- und Musikschule. Während die Streicher unter der Leitung von Annette von Malek "Caresse sur l’océan" aus dem Film "Die Kinder des Monsieur Matthieu" aufführten, hatten sich die Bläser unter der Leitung von Marion Adloff für "Baby Elephant Walk" von Henry Mancini entschieden.

Spannend die Versionen von "Blue Moon" im Akkordeonduo mit Christine Nagel und Lehrerin Petra Jehle, "A Million Dreams" von Pink mit Kristina Rudic, Gesangsschülerin von Algund Schorcht und begleitet von Gitarrenklängen, ein Bourrée von Johann Sebastian Bach gespielt zur Klavierbegleitung von Joachim Wagenhäuser auf der Geige von Hanna Kaschke, die von Elke Wagenhäuser unterrichtet wird, und "Somewhere over the Rainbow" von Bernd Kliebhahn, erwachsener Klavierschüler von Michelle Lewis.

Sechs Gitarrenschüler sowie ihr Ensemble-Leiter Vakhtang Kharebava bildeten einen schönen Klangteppich bei "The Streets of Laredo" von Hans Joachim Teschner. Dass sich die Schüler solistisch beweisen können, zeigte aus ihrem Kreis Charlotte Imig, sie spielte ein Andante des Gitarristen Joep Wanders. Kira Müller und Antonia Stemann, beides Querflötenschülerinnen von Bettina Hommen-Elsner, hatten als Querflötenduo erfolgreich und mit Weiterleitung am Regionalwettbewerb "Jugend Musiziert" teilgenommen. Musikalisch sehr einfühlsam spielte Leonie Minor, Schülerin von Julia Pritz, auf der Konzertharfe das jüdische Wiegenlied "Rozhinkes mit Mandeln" der bayerischen Harfenistin Evelyn Huber und erfüllte mit großem Klang die gesamte Kapelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare