Angestellte leicht verletzt

Getränkemarkt in Butzbach überfallen: Räuber schießt in die Luft

  • schließen

Schock für eine Angestellte eines Getränkemarktes in der Philipp-Reis-Straße. Als sie am Donnerstag kurz vor 23 Uhr das Geschäft abschließen wollte, wurde sie von einem Mann überfallen. Er zückte eine Waffe und schoss zweimal in die Luft.

Schock für eine Angestellte eines Getränkemarktes in der Philipp-Reis-Straße. Als sie am Donnerstag kurz vor 23 Uhr das Geschäft abschließen wollte, wurde sie von einem Mann überfallen. Er zückte eine Waffe und schoss zweimal in die Luft. Dann riss er der Frau, die Tageseinnahmen und Abrechnungen bei sich hatte, die mitgeführten Papiere aus der Hand und flüchtete zu Fuß.

Obwohl die alarmierte Polizei Butzbach sofort zur Stelle war und die Fahndung aufnahm, konnte sie doch den Räuber bis jetzt noch nicht aufspüren. Die Hoffnungen ruhen nun auf der Arbeit der ermittelnden Kriminalpolizei.

Papiere aus Frust weggeworfen?

Die Beute konnte kurz nach der Tat aufgefunden werden. Bei den Papieren handelte es nämlich lediglich um Kassenbelege und nicht um das vom Dieb erhoffte Bargeld. Vermutlich mit einer gehörigen Portion Frust hatte sie der Täter sie im Laufe seiner Flucht weggeworfen.

Wie sich herausstellte handelte es sich bei der abgefeuerten Waffe um eine Schreckschusspistole. Die Angestellte wurde leicht verletzt.

Der Räuber wird als etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Er soll bei der Tat schwarz gekleidet gewesen sein. Sein Kapuzenpulli hatte ein weißes Symbol auf dem Rücken.

Die Polizei Friedberg, Tel. 0 60 31/60 10 bittet um Hinweise. Wer hat den Dieb bei seiner Flucht beobachtet?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare