Festwochenende am Sportgelände

  • schließen

Vereinsjubiläen – verbunden mit großen dreitägigen Festwochenenden – haben im Dorf Nieder-Weisel mit seinem regen Vereinsleben eine alte Tradition. Und genau daran will die Freiwillige Feuerwehr Nieder-Weisel ab Freitag, 24. August, bis Sonntag, 26. August, wieder anknüpfen. Die gesamte Bevölkerung des Dorfes mit allen seinen Vereinen und das Umland wollen an drei Tagen ein großes, zünftiges Fest mit Festzelt am Sportgelände feiern. Dazu wurde ein buntes Programm zusammengestellt.

Vereinsjubiläen – verbunden mit großen dreitägigen Festwochenenden – haben im Dorf Nieder-Weisel mit seinem regen Vereinsleben eine alte Tradition. Und genau daran will die Freiwillige Feuerwehr Nieder-Weisel ab Freitag, 24. August, bis Sonntag, 26. August, wieder anknüpfen. Die gesamte Bevölkerung des Dorfes mit allen seinen Vereinen und das Umland wollen an drei Tagen ein großes, zünftiges Fest mit Festzelt am Sportgelände feiern. Dazu wurde ein buntes Programm zusammengestellt.

Am Freitagabend ist im großen Festzelt zunächst "Party Total" angesagt. FFH-Moderator Daniel Fischer eröffnet das Festwochenende in Nieder-Weisel. Er präsentiert ab 21 Uhr das komplette Disco-Paket mit Mega-Leinwand.

Der Festsamstag startet mit dem Festumzug durch die Dorfstraßen ab 17 Uhr, der am Festzelt endet. Im Zelt wartet die hessische original Kapelle "Die Heimatländer" mit Unterhaltungs- und Tanzprogramm auf die Besucherinnen und Besucher.

Der Festsonntag beginnt um 10 Uhr mit dem Weckruf für das ganze Dorf. Ein ökumenischer Gottesdienst eröffnet ab 11 Uhr das Programm im Festzelt. Auf die Gottesdienst- und Festbesucher wartet danach ab 12 Uhr das traditionell deftige und schmackhafte Mittagessen, wie man es in Nieder-Weisel kennt und schätzt. Dabei ist dann erneut ab Mittag die Kapelle Die Heimatländer mit ihrem nachmittäglichen Unterhaltungsprogramm. Am Festzelt präsentiert die Freiwillige Feuerwehr Nieder-Weisel den gesamten Tag eine sehenswerte Fahrzeugausstellung. Dazu gibt es Vorführungen der Mini- und der Jugendfeuerwehr. Für alle Besucher ist daneben rund um das Festzelt ein Vergnügungspark aufgebaut. Das Jubiläumsfestwochenende klingt am Sonntag ab 15 Uhr mit einem Dämmerschoppen aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare