1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Butzbach

Fantasy, Krimis und Lindgren sind die Renner

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Butzbach (bd). Sigrid Lenk, die Leiterin der Stadtbücherei, ist gerade dabei, die zur Buchmesse herausgekommenen und von der Bücherei angeschafften Titel zu sichten und die Weihnachtsbücher zusammenzustellen.

Butzbach (bd). Sigrid Lenk, die Leiterin der Stadtbücherei, ist gerade dabei, die zur Buchmesse herausgekommenen und von der Bücherei angeschafften Titel zu sichten und die Weihnachtsbücher zusammenzustellen.

Von den vielen Neuerscheinungen hat die Fachfrau insbesondere die beim Publikum gefragten Titel der Erfolgsautoren Ini Lorenz, Isabel Allende, Orhan Pamuk und Uwe Tellkamp (»Der Turm«) ausgewählt, aber auch historische Romane und Krimis. Bei den historischen Romanen dominiert das Mittelalter, zu dem auch die Butzbacher Leser offenbar einen besonderen Bezug entwickelt haben.

Unter den Krimis befinden sich viele bekannte Namen, vorzugsweise aus dem angelsächsischen Sprachraum.

Ein deutscher Titel ist besonders gefragt: »Die Partitur des Todes« des Frankfurter Autors Jan Seghers. Der stellte sein Werk auch schon in Butzbach vor. Die spannende Geschichte hat zudem »Lokalbezug«, denn sie spielt auch in Kransberg, Langenhain-Ziegenberg und Hoch-Weisel.

Bei den Jugendbüchern ist »Fantasy« angesagt, etwa die mystischen Eragon-Romane. Wieder nachgefragt wird auch »Krabat« von Otfried Preussler - wie so oft: Der Film verhilft der Buchvorlage zu neuem Ruhm.

Für die Weihnachtszeit hält die Stadtbücherei neue Bilderbücher und Geschichtensammlungen bereit. Mehr für die Erwachsenen gedacht sind Bastelbücher zum Thema Floristik und Advent. Auch aktuelle Kochbücher finden sich im Angebot, zum Beispiel für Weihnachtsplätzchen.

Nachgefragt zur Weihnachtszeit werden von der jungen Generation auch die Klassiker der Jugendbuchliteratur, allen voran Astrid Lindgren, aber auch Charles Dickens. Als »herzerfrischend« empfiehlt Sigrid Lenk das Anfang der siebziger Jahre erschienene Werk »Hilfe, die Herdmanns kommen« von Barbara Robinson.

Vom 23. Dezember bis 2. Januar bleibt die Stadtbücherei geschlossen, am 5. Januar 2009 geht es weiter. (Foto: Dörr)

Auch interessant

Kommentare