Alphornbläserin Beate Egli trägt Volksmusikstücke vor. Das überdimensionale Naturhorn gehört wegen des aus Metall geformten Mundstücks zur Kategorie der Blechblasinstrumente und gilt als ein Nationalsymbol der Schweiz. FOTO: KLAUS HÜBNER
+
Alphornbläserin Beate Egli trägt Volksmusikstücke vor. Das überdimensionale Naturhorn gehört wegen des aus Metall geformten Mundstücks zur Kategorie der Blechblasinstrumente und gilt als ein Nationalsymbol der Schweiz. FOTO: KLAUS HÜBNER

Erinnern an den Schwur

  • vonred Redaktion
    schließen

Butzbach(pm). Alljährlich treffen sich die Mitglieder des Schweizervereins Mittelhessen, um der Gründung der Schweiz zu gedenken. Nach einer Legende schlossen Vertreter der Kantone Uri, Schwyz und Unterwalden auf dem Rütli, einer Wiese am Vierwaldstättersee, einen Bund gegen die Habsburger - das ist der sogenannte Rütli-Schwur. Eine auf Anfang August 1291 datierte Urkunde wird als Gründungsdokument der Eidgenossenschaft anerkannt. Seit 1891 ist der 1. August der offizielle Geburtstag der Schweiz.

Stefanie von Ah, Präsidentin des Schweizervereins Mittelhessen, konnte diesmal 35 Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu den Feierlichkeiten begrüßen. Besonders dankte sie Corinna Palmy, die mit ihrer Tochter Shana in Ebersgöns wohnt, für die erneute Organisation der Feier auf ihrem Grundstück in Ebersgöns. Martin Zaugg, der Konsul des Schweizer Generalkonsulats in Frankfurt, war sehr erfreut über die hohe Teilnehmerzahl und die Abstands- und Hygienedisziplin der Anwesenden. Der stellvertretende Ortsvorsteher Klaus Hübner zeigte sich erfreut darüber, dass man den Butzbacher Stadtteil Ebersgöns erneut als Veranstaltungsort gewählt hatte. Nach der Begrüßung hörte man gemeinsam die vier Strophen des "Schweizerpsalms". Erstmals wurde per YouTube eine Videobotschaft der Bundespräsidentin Simonette Sommeruga eingespielt, die alle Schweizer, die im Ausland leben, grüßte und für den starken Zusammenhalt dankte.

Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt der Alphornbläserin Beate Egli, die traditionelle Schweizer Volksmusik spielte. Das überdimensionale Naturhorn - es gehört wegen des aus Metall geformten Mundstücks zur Kategorie der Blechblasinstrumente - gilt als ein Nationalsymbol der Schweiz. Dazu gab es landes-typische Speisen und Getränke: vom "Rüblisalat" über die original St.-Galler-Bratwurst und "Klöpfer"-Wurst bis hin zu Wein und Kräuterlimonaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare