Ein Spaziergang mit seinem besten Freund endete für einen Mann aus Butzbach im Krankenhaus: Zwei fremde Hunde attackierten und verletzten die beiden. (Symbolfoto)
+
Ein Spaziergang mit seinem besten Freund endete für einen Mann aus Butzbach im Krankenhaus: Zwei fremde Hunde attackierten und verletzten die beiden. (Symbolfoto)

Polizei ermittelt nach Spaziergang

Freilaufende Hunde attackieren in Butzbach Spaziergänger und verletzten ihn

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

In Butzbach (Wetterau) haben zwei freilaufende Hunde ein anderes Tier und dessen Herrchen angefallen. Der Spaziergänger trug üble Verletzungen davon.

  • Nach einer Hunde-Attacke in Butzbach (Wetterau) hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.
  • Die Hunde waren nicht angeleint gewesen, sie fügten einem Mann schwere Wunden zu.
  • Auch das Tier des Hundehalters erlitt Verletzungen bei dem Vorfall im Butzbacher Wald.

Butzbach – Zwei freilaufende Hunde haben in Butzbach (Wetterau) einen Mann attackiert und schwer verletzt. Der 66-Jährige erlitt einen Knochenbruch und trug Bisswunden davon, wie die Polizei berichtete. Die Ermittler suchen nun mögliche Beobachter, die bezeugen können, was sich bei dessen Spaziergang am Freitag (20.11.2020) genau zugetragen hat.

Hunde-Attacke im Wald bei Butzbach: Tiere liefen frei herum

Das Opfer gab an, gegen 15.40 Uhr im Wald unterhalb des Hausbergs beim Butzbacher Stadtteil Münster unterwegs gewesen zu sein, als sich die Hunde-Attacke ereignete. Zwischen dem Zeltplatz „Nasser Fleck“ und den Isselteichen habe er plötzlich Geräusche hinter sich gehört, gab der Mann bei der Polizei zu Protokoll, dann hätten zwei freilaufende Hunde den Senioren und den jungen Hund, der er selbst dabei hatte, angefallen.. Anders als die beiden Angreifer, soll der Hund des 66-Jährigen angeleint gewesen sein.

Der Mann sei zu Boden gestürzt, habe aber noch versucht, seinen Liebling zu beschützen und die Hunde-Attacke abzuwehren. Es habe eine „Weile gedauert“ bis die beiden Hunde von dem Spaziergänger abließen und davon liefen. Er kam mit Bissverletzungen an den Armen und einem Wadenbeinbruch, den er offenbar beim Hinfallen erlitten hatte, ins Krankenhaus. Sein junger Hund trug bei dem Vorfall in Butzbach leichte Bissverletzungen davon.

Butzbach: Polizei hat nach Hunde-Attacke Ermittlungen aufgenommen

Die Polizei Butzbach sucht nach der Hunde-Attacke den Besitzer der freilaufenden Tiere. Es soll sich um einen beigen Mischlingshund, ähnlich einem Labrador, und einen schwarzen Schäferhundmix mit längerem Fell gehandelt haben. Wer die Ereignisse am 20. November mitbekommen hat oder Angaben zu Hunden und Halter machen kann, ist gebeten, sich unter 06033/7043-4010 bei den Ermittlern zu melden.

Dass freilaufende Hund in der Wetterau für Konflikte sorgen, kommt immer wieder vor. Erst vergangene Woche zückte ein Hundehalter ein Messer, als eine Frau ihn dafür rügte, dass er sein Tier nicht angeleint hatte. (ag/red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion