Querdenker in Frankfurt: Organisatoren wollen 40.000 Menschen in die Stadt locken
+
Bei einer Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen in Butzbach, ist es offenbar doch zu Verstößen gegen die gelten Regeln gekommen.

Butzbach

Offenbar doch Verstöße bei Demo gegen Corona-Maßnahmen

Kein Mund-Nasen-Schutz, keine Abstände: Offenbar gab es zahlreiche Verstöße gegen Corona-Auflagen bei der unangemeldeten Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen am Dienstagabend.

Butzbach - Fehlender Mund-Nasen-Schutz, Abstände nicht eingehalten: Anders als zunächst von der Polizei gemeldet, gab es offenbar zahlreiche Verstöße gegen Corona-Auflagen bei der unangemeldeten Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen am Dienstagabend (26.01.2021) in Butzbach.

Von mehreren Teilnehmern seien deshalb die Personalien aufgenommen worden, teilt die Polizei mit. Insgesamt 70 Menschen waren durch die Innenstadt gezogen. Einige trugen Westen mit der Aufschrift »Querdenker«.

Butzbach: Warnung vor Verharmlosung

Die Antifaschistische Bildungsinitiative (Antifa-BI) kritisiert, dass die Demonstration nicht aufgelöst wurde. »Denn nicht nur auf das Recht wurde gepfiffen, sondern auch auf die aktuell geltenden Corona-Regeln.« Die Antifa-BI warnt vor einer Verharmlosung der »Corona-Leugner«. »Dies ist nicht nur eine Gefahr für unsere Gesellschaft, sondern bei den Verstößen gegen Masken- und Abstandsregeln auch eine Gefährdung für die Gesundheit aller.«

Die Polizei ermittelt nun auch mithilfe von Videoaufnahmen, ob noch weitere Personen gegen die Corona-Regeln verstoßen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 06033/9 11 00 entgegen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare