Riss er sich vor dem Unfall von der Leine los? In der Wetterau ist ein Hund beim Zusammenprall mit einem Auto verletzt worden. Danach verschwand das Tier. Die Polizei ermittelt nun. (Symbolbild)
+
Riss er sich vor dem Unfall von der Leine los? In der Wetterau ist ein Hund beim Zusammenprall mit einem Auto verletzt worden. Danach verschwand das Tier. Die Polizei ermittelt nun. (Symbolbild)

Polizeibericht

Butzbach: Mercedes erfasst Hund – Wem gehört das verletzte Tier?

  • VonSophie Mahr
    schließen

Am Montagmorgen (30.08.21) hat ein 47-Jähriger in Butzbach (Wetterau) einen Hund angefahren. Die Polizei sucht nun den Besitzer.

Butzbach – Ein Auto hat am Montagmorgen (30.08.21) auf der Kreisstraße zwischen Ostheim (Butzbach) und Nieder-Weisel einen Hund erfasst und verletzt. Gegen 10 Uhr lief das anscheinend herrenlose Tier plötzlich auf die Fahrbahn, wie die Wetterauer Polizei berichtete. Ein 47-jähriger Mercedes-Fahrer konnte dem Vierbeiner nicht mehr ausweichen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die Wucht des Aufpralls schleuderte den Hund davon. Anschließend rannte das augenscheinlich verletzte Tier weg.

Verletzter Hund läuft nach Unfall in Butzbach davon – Polizei sucht Halter

Da der Hund weiterhin verschwunden ist, ist noch unklar, wie stark er bei dem Unfall tatsächlich verletzt wurde. Zudem ist der Polizei nicht bekannt, wem das Tier gehört. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Schaden am Mercedes soll in vierstelliger Höhe liegen. Eine nähere Beschreibung des Hundes ist aktuell nicht möglich, wie die Polizei weiter mitteilte. Sie sucht Hund und Halter. Hinweise erbittet die Polizei in Butzbach telefonisch unter (06033) 70430.

Ein weiteres tragisches Ereignis bedrückt derzeit Tierfreunde in der Wetterau: Es wurde ein Pferd auf einer Weide tot aufgefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion