1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Butzbach

Betschel: MPS-Turnhalle wird nicht mehr gebraucht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Turnhalle der Grundschule.
Die Turnhalle der Grundschule. © Christoph Agel

Butzbach/Niddatal/Wetteraukreis (prw/sda). Die Turnhalle der Mittelpunktschule Oberer Hüttenberg in Pohl-/Kirch-Göns bei Butzbach soll wieder ihrem ursprünglichen Zweck zugeführt werden. Das berichtet nun der Wetteraukreis. Seit vergangenem Jahr wurde die Halle für die Unterbringung geflüchteter Menschen genutzt.

Im Vergleich zum vergangenen Jahr werden für das dritte Quartal weniger Geflüchtete in den Wetteraukreis kommen. Das berichtet nun Erster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel. 319 Menschen weist das Regierungspräsidium dem Kreis zu. Mit dieser Ankündigung traf man beim Kreis eine Entscheidung: Die Turnhalle der Mittelpunktschule (MPS) Oberer Hüttenberg in Pohl-/Kirch-Göns bei Butzbach wird wieder ihrem ursprünglichem Zweck zu geführt. Ab wann genau die Grundschüler wieder Sportunterricht in der Halle haben, sei aber noch unklar. In einem nächsten Schritt müsse entschieden werden, was an der Halle gemacht werden muss, sagte der Pressesprecher des Kreises, Michael Elsaß.

Wie Betschel ausführte, sei nicht klar, ob die Zahlen der dem Kreis zugewiesenen Menschen weiterhin niedrig bleiben wird, »wir wollen aber auch nicht ohne Not Einrichtungen dauerhaft ihrer ursprünglichen Nutzung entziehen«, sagte er über die Entscheidung.

»Die Flüchtlinge werden auf die Städte und Gemeinden nach einem festgelegten Schlüssel verteilt, allerdings gibt es noch einige Kommunen, die ihre Quote im letzten Quartal nicht erreicht haben, die werden jetzt erst einmal vorrangig in die Pflicht genommen.«

Die Sporthalle in Niddatal-Assenheim werde weiterhin zum Lagern genutzt, unter anderem stünden dort Kühlschränke oder Betten, die für Notunterkünfte angeschafft wurden. »Die Schule hat mittlerweile eine neue Sporthalle. Eine Nutzung der alten Halle durch Schule oder Sportvereine ist nicht mehr vorgesehen«, sagte Betschel.

Anders war es im Fall der MPS-Halle in Kirch-/Pohl-Göns. Diese war im vergangenen Jahr aus dem Schul- und Vereinsbetrieb genommen worden. Die Grundschüler der MPS werden seitdem in der benachbarten städtischen Mehrzweckhalle unterrichtet. Da der Kreis in der MPS-Halle  seit April keine geflüchteten Menschen mehr untergebracht hat, die Halle leersteht, sorgte das bei Eltern und Vereinen für Unmut.

Auch interessant

Kommentare