Alles dabei von »Illuminati« bis »La Bohème«

Butzbach (en). 16 Filmabende warten auf die Besucher beim elften Butzbacher Open-Air-Kino im Schlosshof, das vom 29. Juli bis zum 13. August stattfindet. Gestern stellten Kinomacher Ralf Bartel, die frühere Kulturamtsleiterin Rita Herth, Bürgermeister Michael Merle, der Erste Stadtrat Mark Kannieß und Sponsoren-Vertreter Benjamin Fischer (Volksbank) das Programm offiziell vor.

Butzbach (en). 16 Filmabende warten auf die Besucher beim elften Butzbacher Open-Air-Kino im Schlosshof, das vom 29. Juli bis zum 13. August stattfindet. Gestern stellten Kinomacher Ralf Bartel, die frühere Kulturamtsleiterin Rita Herth, Bürgermeister Michael Merle, der Erste Stadtrat Mark Kannieß und Sponsoren-Vertreter Benjamin Fischer (Volksbank) das Programm offiziell vor.

»Es ist immer gut zu wissen, dass man sich Jahr für Jahr auf die tatkräftige Unterstützung der Stadt verlassen kann«, warf Bartel den Ball zum Rathauschef, der sogleich an den Parlamentsbeschluss vom Vorjahr erinnerte, laut dem die Stadt erstmals auch finanziell mit im Boot sitzt, also bei einem Minus unter dem Strich einspringt.

»Auch in diesem Sommer warten wir wieder mit einem abwechslungsreichen Programm auf«, ging Bartel dann gleich in medias res.

Los geht’s mit einer öffentlichen Generalprobe am Mittwoch, 29. Juli, bei der der 2008 verregnete Musicalfilm »Mamma Mia!« auf dem Spielplan steht. Am »Abend davor« ist der Eintritt etwas günstiger, »dafür klappt vielleicht das eine oder andere nicht«: Bartel arbeitet mit einem 70-köpfigen Team von ehrenamtlichen Mitstreitern. Der offizielle Eröffnungsfilm ist am 30. Juli die deutsche Produktion »Alle Anderen«.

Der bekannteste Streifen ist diesmal Oscar-Gewinner »Slumdog Millionär« am Freitag, 31. Juli, gefolgt von top-aktueller Kinounterhaltung für die Familie: »Ice Age 3«. Der Film »Hilde« über das Leben der Hildegard Knef mit Heike Makatsch in der Hauptrolle ist am Sonntag, 2. August, zu sehen, die Kriminalkomödie »Duplicity« mit Julia Roberts am Abend darauf.

Zwei Tage vor dem offiziellen Kinostart zeigt das Open-Air-Kino am 4. August die Verfilmung des Bestsellers »Maria, ihm schmeckt’s nicht!« – eine temperamentvolle Komödie über eine deutsche und eine italienische Familiensippe inmitten chaotischer Hochzeitsvorbereitungen in Italien. Am Mittwoch steht »Selbst ist die Braut« mit Sandra Bullock auf dem Spielplan, der ebenfalls erst wenige Tage zuvor in Deutschland anlaufen wird.

Dramen, Komödien, Oper

Das Bergsteiger-Drama »Nordwand« (6. August) kennt man, zumal dahinter der »Wetterauer Bub« Benjamin Herrmann steht. Am Freitag, 7. August, wird für Rita Herth das »Highlight« dieses Sommers gezeigt: »Illuminati« mit Tom Hanks.

Ralf Bartel freut sich noch mehr auf Samstag, 8. August, und die französische Komödie »Willkommen bei den Sch’tis«: »Da sind Dialoge drin, da liegst du schon beim Trailer flach.«

Klassisch geht es am Sonntag, 9. August, bei der ersten Opernverfilmung in der Butzbacher Open-Air-Geschichte zu: Puccinis »La Bohème« in Starbesetzung (Bartel: »Der spannendste Abend. Wir werden sehen, ob’s funktioniert.«). Komödiantisch wird’s am 10. August mit Mario Barths »Männersache«.

Die italienische Komödie »Ein Festmahl im August« wird am 11. August gezeigt (»bestimmt auch was für die älteren Kinofreunde«), und der schräge Streifen »Brüno« mit »Borat« Sascha Baron Cohen am 12. August – auch er hat erst im Juli Deutschland-Premiere und musste beim Verleih »losgeeist« werden. Zum kultigen Finale steht am 13. August die »Rocky Horror Picture Show« auf dem Programm – die Ralf Bartel »schmerzlich vermisst« hat, als man sie vor zwei Jahren mal testweise verbannt hatte.

»Für jeden ist etwas dabei«, wirbt Bartel für das vielseitige Programm des Butzbacher Film-Sommers, den er in der »Bundesliga« der deutschen Open-Air-Kinos« sieht. Was fehlt, ist der neue »Harry Potter«, aber da lässt der Verleih nicht mit sich reden – laut Bartel auch dann nicht, wenn die »Champions League« drum bittet. Andererseits: Mit dem Potter-Hit hätte Bartel ein anderes Problem: »Ich wüsste gar nicht, welchen Film ich dafür hätte rausnehmen sollen«.

Einige neue Ideen und einiges Bewährte werden die Kinofans im Rahmenprogramm erleben – schließlich öffnen die Kassen schon um 18.30 Uhr, schließlich ist schon um 19 Uhr Einlass und schließlich beginnt der Film kaum vor 21.30 Uhr. Beispielsweise wird wieder eine Ballonfahrt verlost, das Bingo-Spiel läuft nach bewährtem Muster, das Open-Quer-Kino-Spiel wird durch ein ähnliches ersetzt, ein Kurzfilm-Wettbewerb ist geplant, Radio WeWeWe sendet auch in diesem Jahr – und erstmals wird der Brauereiwagen aus Lich an einem Abend Tombola-Gewinnern durch Butzbach und das Schlossgelände kutschieren.

Eingebunden wurden diesmal auch die Geschäftsleute in der Innenstadt: Passend zum jeweiligen Film bieten sie gegen Vorlage der Eintrittskarte kleine Rabatte: eine Kugel Eis beispielsweise bei »Ice Age«, eine Lichtermeer-Party auf dem Marktplatz nach »Illuminati« und einiges mehr. 19 Aktionen sind nach Auskunft der Macher schon unter Dach und Fach, weitere willkommen. Interessierte Geschäftsleute können sich ans Kino wenden.

Abseits der Pommes

Neue Wege geht man in Sachen Verpflegung: Für das leibliche Wohl sorgt heuer der aus Butzbach stammende Meisterkoch David Tzschirner mit seinem Team, der deutschlandweit bei Großveranstaltungen »Gaumenfreuden vom Feinsten« zaubert, so Bartel. Auf der Speisekarte stehen frische Salate, Herzhaftes vom Grill, aber auch »Leckereien abseits der Pommes«.

Der Kartenvorverkauf beginnt am 4. Juli um 10 Uhr im Kino. Dort können sowohl Einzeltickets für die 16 Abende als auch Logenkarten erworben werden. Zudem gibt’s Karten für die einzelnen Abende beim Kulturamt am Marktplatz.

Kommentare