Aero-Club erneuert Flugzeugpark

  • vonRedaktion
    schließen

Butzbach (pm). Die Mitglieder des Aero-Clubs Butzbach haben dem Kauf eines neuen Ultraleichtflugzeugs vom Typ “Dynamic WT 9 LSA„ zugestimmt. In einer vorherigen Mitgliederversammlung war bereits über den Verkauf eines Motorseglers vom Typ “Diamond HK36„ des Vereins abgestimmt worden. Aufgrund der Pandemie-Situation fanden alle Versammlungen und Abstimmungen online statt.

“Unser Ziel ist es, den Flugzeugpark zu verjüngen und so ein attraktives Angebot für Vereinsmitglieder und auch neue Piloten bieten zu können„, erklärt Vorsitzender Janek Grünthaler. Hohe Folgekosten im Vereinsbetrieb, umständliche Ersatzteilbeschaffungen und gute Marktpreise hätten im Vorstand die Idee reifen lassen, den Verkauf des Motorseglers in Erwägung zu ziehen. Keine leichte Entscheidung, denn die Vereinsgeschichte des Aero-Clubs ist eng mit der Luftfahrzeugklasse der Motorsegler verbunden. Doch bereits seit vielen Jahren ist die Klasse der Ultraleichtflugzeuge in vielen Luftsportvereinen auf dem Vormarsch. Sie sind leichter, sorgen mit einer deutlich geringere Spannweite für mehr Platz im Hangar und verfügen oftmals über ein “Glascockpit„, das heißt eine moderne Instrumentierung mit zwei Bildschirmen.

Der Aero-Club verfügt bereits über ein Ultraleichtflugzeug vom Typ “Dynamic WT 9„. Das neue Ultraleichtflugzeug wird bei ähnlicher Ausstattung allerdings zur sogenannten 600 KG-Klasse gehören, die seit 2019 in Deutschland zugelassen ist und ein höheres maximales Abfluggewicht erlaubt. Im Herbst wurde ein vergleichbares Modell bereits von einigen Piloten am Butzbacher Platz “probegeflogen„. Frühestens Ende dieses Jahres wird das neue Flugzeug dem Verein dann zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare