Die neue Kindertagesstätte für die unter Dreijährigen in Dauernheim ist pünktlich fertig geworden.	FOTO: PRIVAT
+
Die neue Kindertagesstätte für die unter Dreijährigen in Dauernheim ist pünktlich fertig geworden. FOTO: PRIVAT

Bunte Kita ist bezugsfertig

  • vonRedaktion
    schließen

Ranstadt-Dauernheim (pm). Pünktlich zu Beginn des neuen Kindergartenjahres ist die U-Dreijährigen-Einrichtung der Kindertagesstätte »Sonnenhügel« bezugsfertig.

»Die konzeptionellen Schwerpunkte liegen auch weiter in der offenen Arbeit. Bewegung und die Gesundheitsförderung sowie die nachhaltige Bildung durch naturwissenschaftliche Elemente sind konzeptionell verankert«, erläutert die Leiterin der Einrichtung, Michaela Wogatzki-Stürzl. Die Corona-Zeit sei intensiv genutzt worden, um eine detaillierte und gemeinsame Konzeption für Kita und Krippe zu erstellen. Sie beinhalte die räumlichen und pädagogischen Veränderungen in Kita und Krippe. Dies sei ohne finanziellen Aufwand für eine Konzeptionsbegleitung anders als üblich. Die stellvertretende Leiterin Sabrina Plonka ergänzt: »Wir konnten auch die vergangenen Wochen gut nutzen, um uns mit der Einrichtung und den Details der Ausstattung der Krippenräumlichkeiten intensiv zu befassen.«

Der Gemeindevorstand freut sich, den Familien der gesamten Großgemeinde eine vielseitige Kinderbetreuung anbieten zu können. In Dauernheim sind es mit Eröffnung der dreizügigen Funktionsräume im Modulbau insgesamt 114 Plätze, davon 42 in der Krippe von ein bis vier Jahre und 72 Plätze für Kinder im Alter von zwei bis zum Schuleintritt. Somit werde die Warteliste im kommenden Kindergartenjahr abgearbeitet.

Der neue Bau konzentriert sich auf die ganz Kleinen. Entsprechende sanitäre Anlagen sowie ein großer zusätzlicher Bewegungsraum und je ein weiterer Schlafraum pro Funktionseinheit sind vorhanden. Die Räume seien funktional und erfüllten den Bedarf, den die Gemeinde Ranstadt habe, heißt es in einer Pressemitteilung. Besonders froh ist Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel darüber, dass der Modulbau jederzeit erweitert werden könne, auch die Grundstücksfläche dazu stehe im Eigentum der Gemeinde. Überlegungen, an anderer Stelle oder anderen Ortsteilen einen Kindergarten zu errichten, erübrigten sich damit. Allenfalls könnte man sich noch eine alternative Naturgruppe vorstellen, die seitens der Kindergartenleitung und der Rathauschefin schon einmal entwickelt wurde. »Konzepte haben wir für eine Naturgruppe, die aber wegen der höheren Kapazitäten zunächst zurückgestellt wurde.«

Die Moduleinrichtung der Kita »Sonnenhügel« in Dauernheim wurde binnen eines Jahres geplant und umgesetzt. Das Ergebnis des Projekts sei »eine rundum zukunftsorientierte Einrichtung, die ab dem neuen Kindergartenjahr mit Leben gefüllt wird«, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare