+
Für den Unfallfahrer kam jede Hilfe zu spät.

Ermittlungen laufen

Tödlicher Unfall auf L3193 bei Büdingen - Polizei sucht dringend Zeugen

Schreckliche Nachricht von der L3193 bei Büdingen: Am Mittwochnachmittag ist hier ein Mann bei einem Unfall ums Leben gekommen.

Büdingen - Großer Einsatz von Rettungskräften am Mittwochnachmittag bei Büdingen: Von der L3193 wurde ein schwerer Unfall gemeldet. Doch für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. 

Was war passiert? Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war ein 43-Jähriger aus Hirzenhain am Mittwoch gegen 14 Uhr auf der L3193 zwischen Kefenrod-Bindsachsen nach Büdingen unterwegs. In einer Kurve verlor der Mann nach Angaben der Polizei die Kontrolle über seinen Wagen. 

Büdingen: Mann stirbt noch an Unfallstelle auf L3193

Das Auto kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich abseits davon. Auf dem Dach blieb der Pkw liegen, der Fahrer konnte sich nicht mehr befreien: Er war sofort tot. 

Aufgrund der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die L3193 bei Büdingen über Stunden gesperrt. 

Büdingen: L3193 nach Unfall stundenlang gesperrt

Doch weiterhin ist die genaue Ursache es Unfalls unklar. Daher bittet die Polizei Mittelhessen: Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können und sich bislang noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt haben, sollen dies unter Tel. 06042-9648-0, nachholen.

Ein Gutachter ist nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eingeschaltet. 

Erst am Montag war in Frankfurt ein Mann bei einem schweren Unfall ums Leben gekommen. Er war mit seinem Hyundai frontal in einen Baum gekracht. Der Hanauer überlebte den Unfall nicht.

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare