Die unbekannten Schläger sollen auch eine Waffe und eine Eisenstange bei sich gehabt haben.
+
Die unbekannten Schläger sollen auch eine Waffe und eine Eisenstange bei sich gehabt haben.

Gewaltsamer Übergriff

Büdingen: Unbekannte schlagen auf 27-Jährigen ein - Hintergründe unklar

Ohne Vorwarnung haben Unbekannte vergangene Woche in Büches auf einen 27-Jährigen eingeschlagen. Die Hintergründe bleiben unklar.

Szenen wie im Film: Ein schwarzer BMW hält kurz nach Mitternacht am Straßenrand und zwei Männer treten in die Nacht. Einer von ihnen hält eine Waffe, der andere eine Eisenstange. Ohne Vorwarnung prügeln sie auf einen anderen Mann ein und verschwinden dann so plötzlich, wie sie gekommen waren. 

So schildert ein 27-Jähriger den Übergriff auf ihn, der vergangene Woche in der Nacht von Mittwoch (3. Mai) auf Donnerstag (4. Mai) in Büches passiert sein soll. Dort habe er gegen 0.10 Uhr nahe der Bushaltestelle in der Frankfurter Straße gestanden. Etwa auf Höhe der Hausnummer 20. 

Wie der Mann der Polizei schilderte, hätten die Männer nur von ihm abgelassen, weil wenige Minuten später ein zweiter, silberner, BMW hielt. Irgendjemand habe den Schlägern daraus sinngemäß zugerufen, dass sie den Falschen hätten. Beide Wagen seien anschließend in Richtung Altenstadt davongefahren. 

Übergriff in Büdingen: Polizei sucht dringend nach Zeugen 

Der 27-Jährige wurde nach derzeitigem Kenntnisstand leicht im Gesicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen. Wer konnte den Vorfall in Büches beobachten? Wer hat die Verdächtigen an einem anderen Ort beobachtet? 

Bei den Verdächtigen soll es sich um zwei etwa 1,70 Meter große Männer mit südländischem Erscheinungsbild im Alter von 20 bis 30 Jahren handeln. Einer der beiden habe ein schwarzes Shirt getragen, der andere - etwas kräftiger - ein hellblaues.  

Zeugen werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeistation in Büdingen in Verbindung zu setzten. Nummer ist 06042 - 96480. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare