Schüler in Quarantäne

  • vonred Redaktion
    schließen

Büdingen(prw). Ein Schüler der Stadtschule in Büdingen sowie ein Schüler der Schule am Dohlberg, ebenfalls in Büdingen, sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Für beide Kinder hat das Gesundheitsamt jetzt eine Quarantäne bis zum 7. Oktober verfügt. Das berichtet der Wetteraukreis in einer Pressemitteilung.

Zudem habe das Gesundheitsamt eine mögliche Ansteckungsfähigkeit für Kontaktpersonen festgestellt und ermittele jetzt im Umfeld alle Kontakte der betroffenen Schüler. Betroffene Mitschüler und Lehrkräfte werden von der Schulleitung vorab informiert und im weiteren Verlauf vom Gesundheitsamt direkt bezüglich der Quarantäne kontaktiert.

Mitbewohner im Haushalt einer Kontaktperson, die auf Anordnung des Gesundheitsamtes unter Quarantäne gestellt wird, sind nicht automatisch auch in Quarantäne, heißt es vonseiten des Wetteraukreises. Die aktuelle Verordnungslage in Hessen sieht allerdings für Kinder unter zwölf Jahren ein Betretungsverbot für Kita oder Schule vor.

Das Gesundheitsamt rät daher allen Betroffenen: Arbeitgeber, Schulleitungen, Kita-Leitungen vorab darüber zu informieren, dass im Haushalt eine Person vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt worden ist.

Damit können die Einrichtungen in eigener Zuständigkeit entsprechende Vorsichtsmaßnahmen oder Beschränkungen aussprechen. Weitere Informationen erhalten die Betroffenen telefonisch durch das Gesundheitsamt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare