+

Mittsommer in Mittelhessen

  • schließen

Büdingen(geo). Dala-Pferdchen, Elchfiguren und eine über dem Mittsommerbaum wehende schwedische Flagge: Die 16. Landpartie auf Schloss Büdingen stand unter dem Motto "Mittsommer". Bei hochsommerlichen Temperaturen war die Veranstaltung ein beliebtes Ausflugsziel am Wochenende.

"Wir haben nur kurz Regen bestellt, damit die Wege nicht so staubig sind", sagte Organisatorin Mechthild Wilke in Anspielung auf den Nieselregen, der zwei Stunden vor der Eröffnung eingesetzt hatte. Schlossherr Wolfgang Ernst Fürst zu Ysenburg und Büdingen sah’s pragmatisch. "Alles Gute kommt von oben. Schweden liegt geografisch auch oben auf der Karte."

Margret Dotter, Vorsitzende der Deutsch-Schwedischen Gesellschaft Sektion Heidelberg, machte den Organisatoren Wilke und Arnold Ehmke ein Kompliment: "Sie haben ein kleines Stück Schweden hierher geholt." In Schweden, sagte sie, seien die Kontraste sehr stark. Der Sommer dauere nur von Juni bis August. Die Dala-Pferde und der Mittsommerbaum seien typische Symbole. Zur Hansezeit im 12. und 13. Jahrhundert hätten viele Deutsche in Schweden gelebt.

Beate und Bernd Segnitz umrahmten die Eröffnung mit Musik auf der Nyckelharpa (Schlüsselgeige). Zum ersten Mal zu Besuch in Deutschland war der schwedische Weinkünstler Clas Hakansson. Seine Werke sind auf internationalen Weingütern zu sehen.

Schmuck aus Elchknochen

Im Anschluss hatten die Besucher Gelegenheit zu einem Rundgang durch den deutschen Schlosspark mit skandinavischem Flair. 160 nationale und internationale Aussteller, darunter 35 neue Anbieter, setzten das Thema "Mittsommer" mit ihrer Produktpalette um. Viel Aufmerksamkeit bekamen die fahrbaren Holzhäuschen von Tiny House Diekmann. Sie sollen ein unabhängiges Leben auf kleinem Raum ermöglichen.

In die Leichtigkeit des Sommerfestes konnten die Besucher mit landestypischen Musikdarbietungen und traditionellen Tänzen um den Mittsommerbaum eintauchen. Zu den Attraktionen zählten bunte Blumenkränze, aus Elchknochen gefertigter Schmuck und Birken in allen Variationen. Auch eine Pippi-Langstrumpf-Ausstellung, eine Schau mit Trachten und eine ABBA-Coverband vermittelten skandinavisches Lebensgefühl. Exklusive Design-Unikate gab es auf dem Schlossgelände ebenso zu sehen wie Pflanzenraritäten, Gartendekorationen, hochwertige Stoffe und Sammlerstücke. Modenschauen, Oldtimerpräsentationen und Gartenvorträge bis zur Hutprämierung zählten zu den Landpartie-Klassikern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare