Keine Entscheidung für Schulbus nach Konradsdorf

Wetteraukreis (hed). Erneut war die Busverbindung von Büdingen zur Gesamtschule Konradsdorf Thema im Kreistag.

Der Kreis soll endlich Klarheit schaffen und mit der VGO und der Eltern-Businitiative eine Lösung finden, hatte die Linke bereits im Februar per Dringlichkeitsantrag gefordert, der es aber nicht auf die Tagesordnung schaffte. In der Sitzung am Mittwoch nun wurde er behandelt – und abgelehnt.

Anfang Juni werde eine Entscheidung getroffen, ob im nächsten Schuljahr eine Buslinie fährt, betonte Karl-Heinz Schneider (SPD). Die Stadt Büdingen wird in die Gespräche eingebunden und muss entscheiden, ob sie mitbezahlt. Michael Rückl (Grüne) sieht zwar den Bedarf, warnte aber ebenso wie Gerd Gries (CDU) davor, einen Präzedenzfall zu schaffen, indem man über die Grenzen des Schulbezirks hinaus eine Busbeförderung auf die Beine stelle.

Büdingens Bürgermeister Erich Spamer (FWG) kritisierte, der Kreis tue alles, um eine Entscheidung zu vertagen. Neben den Freien Wählern stimmte aber nur die NPD für den Antrag der Linken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare