+

Hilferufe

Hubschrauber und Suchstaffel: Mysteriöse Hilferufe aus Wald in der Wetterau

Hilferufe aus einem Wald in der Wetterau haben in der Nacht für einen großen Polizeieinsatz gesorgt. Zuvor hatten sich Anwohner zusammengeschlossen, um das Rätsel zu lösen.

Im Büdinger Stadtteil Michelau hörte ein Anwohner am Montagabend gegen 21.15 Uhr Hilferufe, die er aus dem Wald kommend verortete. Er ging den Rufen nach und versuchte eine Person zu lokalisieren, von der diese Rufe stammten. Ausfindig machen konnte der Anwohner jedoch niemanden. Gemeinsam mit weiteren Bewohnern Michelaus suchte er den möglichen Waldbereich ab. Ohne Erfolg.

Büdingen-Michelau: Hubschrauber und Rettungshundestaffel im Einsatz

Dann informierten die Anwohner die Polizei. Aufgrund der Schilderungen (Lesen Sie auch: Kontrollen: Ordnungsamt lässt zwei Lokale in Büdingen sofort schließen) der wahrgenommenen Hilferufe, wurde die Absuche des möglichen Waldbereiches mit einem Polizeihubschrauber durchgeführt, blieb aber ebenfalls ohne Erfolg. Auch die dann folgende Absuche durch eine Rettungshundestaffel konnte keine Hinweise (Lesen Sie auch: Polizei stoppt Büdinger, der sein Kind betrunken zur Schule fährt) auf eine Person erbringen, die sich in Not befand.

Büdingen-Michelau: Wer hat Hinweise zu Hilferufen?

Gegen 3.40 Uhr wurden die Suchmaßnahmen daher eingestellt. Sollte jemand Hinweise in diesem Zusammenhang geben können, wird er gebeten sich mit der Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare