Die "Danze-Liut" treten in der Kirche auf.	FOTO: PV
+
Die »Danze-Liut« treten in der Kirche auf. FOTO: PV

Hoffnungsvoll zu neuem Leben

  • vonRedaktion
    schließen

Büdingen (pm). Mit begeistertem Beifall hat das Publikum in der Remigius-Kirche kürzlich die Darbietung der »Danze-Liut« zu dem ungewöhnlichen Thema »Der Tanz und der Tod« honoriert. Die Tanzgruppe des Büdinger Mittelaltervereins - auf Einladung der Evangelischen Stadtkirchengemeinde zu Gast im ältesten Sakralbau der Wetterau - faszinierte und bewegte ihre Zuschauer eineinhalb Stunden mit Tänzen quer durch die Jahrhunderte, die sich mit Werden und Vergehen, Loslassen und Neubeginn auseinandersetzten. Dabei wurden deutlich erkennbare Brücken zwischen dem Mittelalter und den aktuellen Geschehnissen der Neuzeit geschlagen.

So thematisierte etwa der Küfertanz mit immergrünen Bögen nach Motiven des berühmten Münchner Schäfflertanzes die Überwindung der Pest von 1517. Er setzte einen hoffnungsvollen Schlusspunkt in Richtung Ostern und Auferstehung zu neuem Leben.

Verbindungen zwischen den Tänzen stellte »Danze-Liut«-Leiterin Inge Schneider mit eigenen Texten her. Ein Programmblatt gab zudem Erläuterungen zu den einzelnen historischen Bezügen, Geschichten, Legenden und Choreographen, sodass der Abend weitgehend in Ruhe und Sammlung genossen werden konnte und der abschließende Beifall umso beigeisterter ausfiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare