dab_im_autokino_040521_4c
+
Oldtimer in Reih und Glied: Schmucke Blechkarossen beim Büdinger Autokino sorgen für optische Highlights vor der Leinwand.

Dis-Tanz, Oldtimerparade, Filmspaß

  • vonInge Schneider
    schließen

Büdingen (im). Beste Stimmung an drei Tagen, dennoch die nötige Corona-Disziplin - und nicht zuletzt eine Verlängerung des Gesamt-Events durch die Stadt: Mit dem vergangenen Wochenende hat das Autokino Büdingen erneut und im vorgegebenen Rahmen Teilnehmerrekorde gebrochen. 290 zum Teil bunt geschmückte Autos liefen am Freitagabend zum »Dis-Tanz in den Mai« auf dem Düdelsheimer Festplatz ein und ließen sich von einer mitreißenden Live- und Discoshow mit Hits der 90er Jahre in Stimmung bringen.

Am Samstagnachmittag ließen sich Klein und Groß in 350 Wagen von dem vielfach ausgezeichneten Zauberer und Mental-Magier Nicolai Friedrich ins Reich der Wunder und des Staunens versetzen. Am Samstagabend fuhren insgesamt 240 sehenswerte Oldtimer vor. Zu sehen gab es den Action-Film »Nur noch 60 Sekunden« mit Nicolas Cage und Angelina Jolie.

Das reguläre Autokino-Programm sieht am Donnerstag, 6. Mai, 19 Uhr, den US-Thriller »Tenet« vor. Am Freitag, 7. Mai, geht es um 19.30 Uhr in der Komödie »Nightlife« mit Elyas M’Barek und Palina Rojinski um die turbulente Romanze Nostalgisch für Eltern und Großeltern, spannend für die Kinder wird es am Samstag, 8. Mai, um 16 Uhr mit dem Tierfilm »Lassie - eine abenteuerliche Reise«. Am gleichen Tag um 19 Uhr rocken der deutsche Kabarettmeister Andy Ost und die sechsköpfige Band »Lucille’s Lumbago« den Platz per Live-Show.

Am Sonntag, 9. Mai, startet um 16 Uhr der Kinder-Film »Max und die Wilde 7«. Den Abschluss des kommenden Wochenendes bildet um 19.30 Uhr das Road-Movie »Gott, du kannst ein Arsch sein«. Tickets im Vorverkauf und alle Infos gibt es nur online bei der Stadt Büdingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare