Die Arbeiten an der Sporthalle am Wolfgang-Ernst-Gymnasium sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Darüber freuen sich bereits jetzt alle Verantwortlichen. FOTO: PRW
+
Die Arbeiten an der Sporthalle am Wolfgang-Ernst-Gymnasium sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Darüber freuen sich bereits jetzt alle Verantwortlichen. FOTO: PRW

Arbeiten bis zum letzten Ferientag

  • vonred Redaktion
    schließen

Büdingen(pdw) In den 88 Schulen des Wetteraukreises wurde in den vergangenen Wochen kräftig gewerkelt, und das geht so weiter bis zum letzten Ferientag. Kaum eine Schule, wo nicht Handwerker reparieren, modernisieren, um- und ausbauen. Zu tun gibt es auch in Zeiten von Corona viel, damit die Schulen nach dem langen Lockdown Mitte August wieder zu einem guten Platz für das Lernen und Lehren werden.

Landrat und Schuldezernent Jan Weckler hat die schulfreie Zeit genutzt, um sich vor Ort über den Fortschritt einzelner Baustellen zu informieren.

Elektroarbeiten und Beleuchtung

Die Sporthalle am Wolfgang-Ernst-Gymnasium in Büdingen war nach mehr als 30 Jahren dringend sanierungsbedürftig. "Wir setzen die Sanierung in mehreren Schritten um, damit der Schulbetrieb so wenig wie möglich gestört wird", sagte Landrat Jan Weckler bei seinem Baustellenbesuch. Zunächst wurden der Sportboden und die Tribüne in den Sommerferien des vergangenen Jahres erneuert. In den Herbstferien und im Frühjahr wurde die Flachdachsanierung abgeschlossen. Jetzt wird die schulsportfreie Zeit genutzt, um Elektroarbeiten durchzuführen und die Hallenbeleuchtungen mit LED-Beleuchtung zu erneuern.

Kosten: 1,2 Millionen Euro

Bis Ende des Jahres sind noch weitere Elektro- und Schreinerarbeiten, die Erneuerung von Türen im Treppenhaus und der Sanitätsräume, der Austausch von Lüfter und die Erneuerung der Prallwandverkleidung vorgesehen.

Die Gesamtkosten für die Sanierung der Sporthalle bezifferte Landrat Weckler auf rund 1,2 Millionen Euro. "Wenn die Sanierungsarbeiten am Ende des Jahres abgeschlossen sind, hat die Schule wieder eine richtig moderne Sporthalle, die sowohl für den Sportunterricht gut nutzbar ist, die aber zugleich auch für den Vereinssport außerhalb der schulischen Nutzung eine Verbesserung bedeutet", freut sich Landrat Jan Weckler gemeinsam mit dem stellvertretenden Schulleiter Oliver Eising.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare