28-Jähriger zerrt Frau aus ihrem Auto

  • schließen

Für einen großen Schrecken bei einigen Beteiligten sorgte ein in Büdingen wohnender 28-jähriger Asylbewerber. Gegen 19 Uhr rief eine Verkehrsteilnehmerin den Notruf. In der Steinstraße war ein Mann vor ihr Auto gesprungen und hatte auf das Auto eingeschlagen. Sie konnte davonfahren.

Für einen großen Schrecken bei einigen Beteiligten sorgte ein in Büdingen wohnender 28-jähriger Asylbewerber. Gegen 19 Uhr rief eine Verkehrsteilnehmerin den Notruf. In der Steinstraße war ein Mann vor ihr Auto gesprungen und hatte auf das Auto eingeschlagen. Sie konnte davonfahren.

Kurz darauf meldete sich ein 39-jähriger Ortenberger bei der Polizei. An der Stiegelwiese parkte er sein Auto, als ein Fremder die Beifahrertür aufriss und sich neben ihn setzte. Der Fremde forderte den Ortenberger auf, sein Auto zu verlassen. Als der Fahrer sich weigerte, bedrohte der 28-Jährige den Fahrer massiv, sodass der Ortenberger mit samt seinem Autoschlüssel das Fahrzeug verließ und sich in Sicherheit brachte. Der Fremde schlug daraufhin auf das Heck des Autos, bevor er flüchtete.

Kurz darauf ging ein erneuter Notruf bei der Polizei ein. In der Brunostraße wurde eine 21-jährige Büdingerin von einem Unbekannten gewaltsam aus ihrem Auto gezogen, der Mann stahl das Auto und fuhr davon.

Die Polizei nahm den Asylbewerber kurz darauf fest. Er machte nach Polizeiangaben nicht den Anschein, seine Taten überblicken zu können. Der 28-Jährige wurde in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Außerdem bestehe der Verdacht, dass er Drogen genommen hatte.

Sollte es weitere Zeugen oder Geschädigte geben, können sich diese bei der Polizei in Büdingen unter der Telefonnummer 0 60 42/9 64 80 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare