Ein Streifenwagen der Polizei steht vor einem Band mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“ (Symbold).
+
In Büdingen wurde ein Mann hinter einem Supermarkt niedergestochen, nähere Einzelheiten der Tat sind noch nicht bekannt. (Symbolbild)

49-Jähriger hinter Supermarkt angegriffen

Büdingen: Mann durch Stichwunde verletzt - Tat gibt Rätsel auf

  • vonKim Luisa Engel
    schließen

Vergangenen Freitag wurde ein Mann in Büdingen mit einem scharfen Gegenstand verletzt. Da nähere Umstände zur Tat nicht bekannt sind, sucht die Polizei Zeugen.

  • Ein alkoholisierte Mann wurde von einem Unbekannten niedergestochen bei der Bahnhofstraße niedergestochen.
  • Die Tat ereignete sich am Freitag (13.11.2020) gegen 20 Uhr hinter einem Supermarkt.
  • Da die Umstände zum Tathergang nicht bekannt sind, bittet die Büdinger Polizei um Hinweise.

Büdingen - Am Freitagabend (13.11.) gegen 20 Uhr wurde ein Mann aus Büdingen durch einen Stich mit einem scharfen Gegenstand an der Brust verletzt. Bei der benutzten Waffen handelt es sich vermutlich um ein Messer.

Büdingen: Mann hinter Supermarkt niedergestochen - Umstände bleiben unbekannt

Der 49-Jährige hatte sich zuvor in einem Supermarkt in der Bahnhofstraße aufgehalten, danach ging er hinter das Gebäude zu den Bahngleisen. Ein bislang unbekannter Täter stach ihm dort in die Brust. Eine Polizeistreife entdeckte den niedergestochenen Mann und alarmierte den Rettungswagen sowie einen Notarzt. Das Opfer wurde vor Ort medizinisch versorgt und in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht, jedoch stellte sich die Stichwunde als nicht lebensgefährlich heraus.

Da der Mann zum Tatzeitpunkt alkoholisiert war, konnte die Polizei erst einmal keine weiteren Details zum Angriff herausfinden. Bislang ist nur bekannt, dass sich das Opfer vor der Tat mit weiteren, bisher unbekannten, Personen hinter dem Supermarkt aufgehalten habe. Dort soll es auch zu einem Streit zwischen ihm und den Unbekannten gekommen sein. Zuvor sei es auch im Supermarkt zu einem Konflikt zwischen dem 49-Jährigen und einem Kunden gekommen.

Büdingen: Polizei appelliert an Zeugen, sich zu melden

Die Büdinger Polizei sucht zur Aufklärung des Verbrechens dringend Zeugen, die die mündlichen Auseinandersetzungen sowie die Stichattacke mitangesehen haben. Auch Personen die nähere Angaben zu den Begleitpersonen machen können, mit denen sich der Niedergestochene hinter dem Supermarkt aufgehalten hatte, sollen sich an die Polizei wenden. Gleiches gilt für die Begleitpersonen selbst. Ebenfalls soll sich der Kunde melden, mit dem das Opfer in einen Streit geraten war. Die Polizei Büdingen nimmt Hinweise unter Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare