+

IMPULS

"Bleib behütet!"

  • vonred Redaktion
    schließen

Schon seit März üben wir uns im Abstandhalten und seitdem sind neue Begrüßungs- und Abschiedsrituale entstanden. "Wie geht es Dir?", "Seid Ihr gesund?", werde ich oft gefragt, wenn ich jemanden treffe. Man berührt sich mit den Ellenbogen oder seitlich am Fuß und muss dabei lachen. "Fühl dich gedrückt!", sagen andere und lächeln besonders freundlich, als wollten sie die fehlende Berührung wettmachen. Ich vermisse die Begrüßung per Handschlag oder das Umarmen eines lieben Menschen. Aber die Wertschätzung und Anteilnahme aneinander findet neue Wege, und das gibt mir Hoffnung.

Besonders freue ich mich, wenn mir jemand beim Abschied "Bleib behütet!" mit auf den Weg gibt. Das bedeutet viel mehr als "Alles Gute!", was man sich "früher" - vor Corona - manchmal auch etwas gedankenlos gesagt hat. "Bleib behütet!" ist ein kleiner, liebevoller Segen, und ruft ins Gedächtnis, wie verletzlich das Leben sein kann. Wir haben es nicht in der Hand, ob uns Gutes widerfährt, oder ob wir durch ein finsteres Tal müssen. "Bleib behütet!" - mit diesem Wunsch vertrauen wir einander Gott und seinem Geleit an, werden uns unserer eigenen Grenzen bewusst, versichern andere aber auch unserer guten Gedanken und unseres Mitgefühls.

Ich höre dabei immer auch: Wir alle sind angewiesen auf Gottes segnende Hand, die er über uns hält, bis unsere Wege uns wieder zusammenführen. Im Psalm 91 heißt es: Gott hat seinen Engeln befohlen über dir, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stößt. Dass Sie gesund und von Gottes Engeln gut behütet bleiben, das wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen.

Jürgen Seng

Pfarrer in der Ev. Heilig-Geist-Gemeinde Bad Vilbel-Heilsberg

Das katholische Dekanat Wetterau-West und das Evangelische Dekanat Wetterau gestalten in ökumenischer Zusammenarbeit einen täglichen Impuls für unsere Leser. Die Pfarrer und Pfarrerinnen vor Ort sind jederzeit als Seelsorger ansprechbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare