+
Gratulieren Silke Zuschlag (2. v. l.) zum zehnjährigen Bestehen des DRK-Kleiderladens (v. l.): DRK-Kreisleiterin Sozialarbeit Claudia Willsch, Bürgermeister Thomas Stöhr, stellv. DRK-Kreisvorsitzender Norbert Gerlach, DRK-Vorsitzender Karlheinz Weinert und DRK-Blutspende-Werbereferent Manfred Mertens.

Zehn Jahre DRK-Kleiderladen

  • schließen

Bad Vilbel(pm). Der Kleiderladen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) besteht seit zehn Jahren. Silke Zuschlag, Gründerin und Ladenleiterin, lud deshalb mit DRK Vorsitzenden Karlheinz Weinert zum Jubiläum ein und wünschten sich ein volles Haus. Schließlich wurde der DRK-Kleiderladen von der Bevölkerung seit Eröffnung 2009 sehr gut angenommen, sagt Zuschlag. In den 200 Quadratmeter großen Räumlichkeiten gibt es nicht nur Kleidung, sondern auch Haushaltsgegenstände, Accessoires oder auch Deko-Artikel.

Zum Jubiläum am Samstag blieb der Laden eine Stunde länger geöffnet und alle Kunden bekamen an diesem Tag einen Einkaufsrabatt von 50 Prozent.

"Wir dachten, es wird an dem Tag sehr voll, aber dass es so voll werden würde, daran habe ich nicht mal im Traum gedacht", sagte Zuschlag. "Wir verkauften 824 Teile und hatten 182 Kunden" freut sie sich. Sie und gut 20 Helferinnen ihres Teams hatten an diesem Tag alle Hände voll zu tun.

Darüber hinaus hat das DRK die Räumlichkeiten über dem Laden für diesen besonderen Tag gemietet. Dort wurden die Kunden mit einem Sektempfang begrüßt und zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Es wurde gefeiert, auf die nächsten fünf Jahre angestoßen, und 180 Stück Kuchen wurden verzehrt.

Zum Gratulieren kamen schon zur Eröffnung der Feier Claudia Willsch, DRK-Kreisleiterin Sozialarbeit, Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr, der stellvertretende DRK-Kreisvorsitzende Norbert Gerlach, Manfred Mertens, DRK-Blutspende-Werbereferent und viele weitere DRKler.

In den vergangenen zehn Jahren hat der Laden viel auf die Beine gestellt. So hatte er einen Auftritt im Fernsehen und meisterte die Herausforderung, die erste Flüchtlingswelle zu bedienen. "Haben wir alles gut geschafft", sagt Zuschlag und fügt hinzu, dass sie nur mit ihren 36 ehrenamtlichen Helferinnen diese Institution überhaupt aufrechterhalten kann. Zuschlag ist sieben Tage die Woche in "ihrem" Laden, den sie als ihr drittes Kind bezeichnet. Im engen Kontakt steht sie zur Stadt Bad Vilbel. Da so ein Projekt nur funktioniert, wenn genügend ehrenamtliche Hilfe vorhanden ist, ist Zuschlag für jede weitere Kraft, die sich im Laden einbringen möchte, dankbar. Bürgermeister Stöhr, der bei der Eröffnung vor zehn Jahren schon dabei war, ließ es sich nicht nehmen, beim Zehnjährigen wieder mitzufeiern. Am Ende des Tages waren Zuschlag und Weinert mit ihrem Team total geschafft aber überglücklich.

Der Vorsitzende der DRK-Ortsvereinigung Karlheinz Weinert betonte bei der Jubiläumsfeier immer wieder, wie stolz er auf den Kleiderladen sei. So bleibt nur zu hoffen, dass die nächsten Jahre ebenso erfolgreich sind. Zuschlag weiß, dass es auch von den Kleiderspenden abhänge und sie ist immer wieder glücklich und dankbar, dass es so viele spendable Menschen in Bad Vilbel gibt, die dem Laden, dem DRK und den Kunden des Ladens etwas Gutes tun.

Der DRK-Kleiderladen hat dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 18 Uhr durchgehend, samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Wer im Laden helfen möchte wendet sich direkt an Silke Zuschlag unter der Telefonnummer 01 73/6 66 18 59, per E-Mail an Kleiderladen@drk-badvilbel.de oder direkt im Laden unter der Telefonnummer 0 61 01/9 87 62 38.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare