»VilbelFragen« geht weiter

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). »Unsere Quellenstadt - ein prima Klima?« Mit dieser Frage startet die CDU die zweite Ausgabe ihrer Bürgerbeteiligung »VilbelFragen«. Interessierte können ab sofort an der dazugehörigen Online-Umfrage teilnehmen.

»Der Themenkomplex Klima und Naturschutz liegt vielen Bad Vilbelern am Herzen. Das erleben wir im Gespräch und in den sozialen Netzwerken immer wieder«, erklärt CDU-Stadtverbandsvorsitzender und Landtagsabgeordneter Tobias Utter. Deshalb wolle die CDU es nun wissen: Wie naturnah ist Bad Vilbel in den Augen der Bürgerinnen und Bürger? Was kann die Stadt in Sachen Naturschutz noch tun?

Ursprünglich war zu diesen Fragen nicht nur eine Online-Umfrage, sondern auch ein interaktiver Info-Stand geplant. »Obwohl unser Stand beim letzten Mal so gut angekommen ist, müssen wir darauf vorerst verzichten«, bedauert Utter. Das persönliche Gespräch soll dennoch nicht ganz wegfallen. »Wir bieten eine ›VilbelFragen‹- Sprechstunde per Telefon an«, erklärt Utter. »Wer mit uns persönlich über Klimaschutz in Bad Vilbel diskutieren will, kann uns am 4. und 11. Juli jeweils zwischen 10 und 14 Uhr unter Telefon 0 157/33 89 57 00, erreichen.«

Die Anregungen der Bürger werden gesammelt und anschließend sortiert und ausgewertet. »Die Ergebnisse werden wir wie gewohnt online veröffentlichen«, kündigt Tobias Utter an.

Die Online-Umfrage ist unter cdu-bad-vilbel.de/vilbelfragen zu finden. Wer Anmerkungen und Hinweise zum Thema »Bad Vilbel - ein prima Klima?« hat, kann diese auch per E-Mail an info@cdu-bad- vilbel.de oder per WhatsApp an 0 157/33 89 57 00 senden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare