1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Bad Vilbel

Bad Vilbeler Markt: »Die schönste Zeit im Jahr«

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christine Fauerbach

Kommentare

Der Festzug zum Marktgelände steht immer am Anfang des Bad Vilbeler Marktes. An sieben Tagen sind die Karussells und Buden sowie die Stände des Krammarktes geöffnet. .

P ünktlich zum Beginn des traditionellen Festzuges blitzte die Sonne durch die Wolken und zauberte den Spalier stehenden Bürgern ein Lächeln ins Gesicht. Fröhlich winkend wurden die Festzugsteilnehmer von kleinen und großen Marktbesuchern begrüßt. Die Strecke führte die Teilnehmer vom Ritterweiher durch die Innenstadt bis zum Marktplatz. »Uff de Gass« unterwegs waren 31 Zugnummern, die eine bunte Mischung aus Fußgruppen, Pferden, Hunden, Old- timern, Traktoren, Dreirädern, Kinderwagen, Fahrrädern und Motivwagen zeigten. Die Festzugteilnehmer verteilten selbstgekelterten Apfelwein (Obstbauverein, Schoten), Kekse (Historica Velwila), Bonbons, Flyer und kleine Geschenke.

Bürgermeister an der Spitze An der Spitze des Festzuges radelte Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr. Unterwegs war das Stadtoberhaupt im blauen Hessenkittel, der historischen Arbeitskleidung für Männer. Mit der typischen Landtracht aus blauem Leinen mit weißen Stickereien an Schultern, Ärmeln und Bündchen und einem keck gebundenen rotweißen Baumwolltuch unterstrich er auch optisch die Bewerbung der Kommune für den Hessentag 2020. Ihm folgten Fußgruppen und Musiker des Hauptorchesters der Stadtkapelle mit Dirigent Thomas Mohr. Im Planwagen, dem Magistratswagen, gezogen von den Wallachen Fritz und Nevis von Klaus Ellrich, fuhr Erster Stadtrat Sebastian Wysocki mit Familie.

Quellenkönigin Jasmin I. lächelte vom Cabrio aus in die Menge. Auf Schusters Rappen unterwegs an ihrer Seite war Stadtmarketingvorsitzender Kurt Liebermeister. Auf bunt geschmückten Rädern und einem Tandem radelten die Mitglieder des ADFC und des Vereins BiLi.

Emsige Runden um das Modell eines Jahrmarktes mit Karussell, Schiffschaukel und Buden drehte die Lehmann-Gartenbahn-Dampflok plus Waggons der Modellbahnfreunde Bad Vilbel. Fröhlich winkend legten die Tänzerinnen der Linedance-Gruppe »Tennessee Walker«, Tanzgruppen vom Gym Gronau, die Garde der »Fidelen Sandhasen«, die Tanzgruppe »Release« des SC Dortelweil und die Cheerleader des SV Fun-Ball Dortelweil die Strecke zurück. Für flotte Melodien zuständig waren neben der Stadtkapelle, der Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Niederdorfelden und die »Stallkrawaller« der Sandhasen. Ländliches Flair durch Traktoren-Verein Für ländliches Flair sorgten der Traktoren-Verein Büdesheim, der Kleintierzuchtverein und der Obstbauverein. Der Schützenverein Bad Vilbel und die Mitglieder des BSC Gronau warben in Trachten oder Pfeil und Bogen für ihren Sport. Frohsinn verbreiteten die Gronauer und die Dortelweiler Kerbeburschen, der Karnevalverein »Die Schoten«, die Oldtimer-Freunde, der Gebrauchshundeverein, das Akkordeonorchester und die Mitglieder des Freizeit-Treffs.

Mit den Teilnehmern des Festzuges strömten die Zuschauer auf den Marktplatz. Dort begrüßte der Bürgermeister in der voll besetzten Festhalle Hausmann zahlreiche Gäste. Die hessische Landesregierung vertrat Staatsministerin Lucia Puttrich.

Der Bad Vilbeler Markt sei die »schönste Zeit im Jahr«, sagte Stöhr. Er unterstrich in seiner Rede erneut die Bewerbung für den Hessentag 2020, denn Bad Vilbel pflege Tradition und Innovation. Zugleich falle das große Landesfest in drei Jahren mit dem 200. Bad Vilbeler Markt-Jubiläum zusammen. Nach seinem Dank an die an die Festzugteilnehmer und die Marktmeister Carsten Feik und Klaus Zeller schritt Stöhr zum Fassanstich. Mit mehreren präzisen Hammerschlägen auf den Zapfhahn erledigte er souverän die Herausforderung. Das Festbier sprudelte in die großen Krüge und Gläser. »Allen Gästen und Mitbürgern wünschen wir frohe und gesellige Stunden, dem Bad Vilbeler Markt einen guten Verlauf und uns allen hoffentlich schöne Tage. Und ich erkläre hiermit, den 197. Bad Vilbeler Markt für eröffnet«, rief Stöhr in die Menge und prostete allen zu.

Auch interessant

Kommentare