Dieses Bild wird sich im Open-Air-Kino in diesem Jahr nicht zeigen. 2019 saßen die Besucher dicht an dicht. In dieser Saison dürfen sich maximal 200 Personen einen Film gemeinsam anschauen.
+
Dieses Bild wird sich im Open-Air-Kino in diesem Jahr nicht zeigen. 2019 saßen die Besucher dicht an dicht. In dieser Saison dürfen sich maximal 200 Personen einen Film gemeinsam anschauen.

Open-Air-Kino

Bad Vilbel: Trotz Corona findet Open-Air-Kino statt - Das ändert sich

  • vonNiklas Mag
    schließen

Auch 2020 wird es in Bad Vilbel das Open-Air-Kino im Freibad geben. Doch kann es in diesem Jahr nicht so stattfinden, wie die Vilbeler es gewohnt sind.

„Ungewöhnliche Zeiten erfordern angepasste Maßnahmen«, sagt Bürgermeister Thomas Stöhr. Die Stadt Bad Vilbel wolle den Bürgern und den Besuchern aus der Region auch im Jahre 2020 ein Open-Air-Kino-Erlebnis ermöglichen und einen gewissen Kultursommer bieten. »Diesen Anspruch haben wir, das ist ein großes Aushängeschild unserer Stadt.« Doch selbstverständlich ist ein Besuch des Freilichtprogramms in diesem Sommer mit Regeln und Einschränkungen verbunden.

»Auch werden wir in diesem Sommer natürlich keine großen Besucherzahlen haben. Es wird keinen großen Catering-Bereich geben und wirtschaftlich wird das Open-Air-Kino in diesem Jahr auch nicht«, informiert Stöhr. Kulturamtsleiter Claus-Günther Kunzmann fährt fort: »Wir wollen der Bad Vilbeler Zivilisation wieder einen Schuss Kultur beifügen. Dafür haben wir die Open-Air-Kino-Zeit etwas in die Länge gezogen.«

Open-Air-Kino Bad Vilbel: Ein Schuss Kultur für die Bürger

Statt wie sonst üblich werden in diesem Jahr vier Blöcke mit jeweils vier Tagen in Folge stattfinden. Auf diese Weise könne man gegebenenfalls nachsteuern und auf neue Entwicklungen in Sachen Corona reagieren. Doch haben die vier Pausen auch einen anderen praktischen Grund: »Wir haben aus der Not eine Tugend gemacht. Seit dem 12. März sind im Prinzip keine Filme mehr angelaufen, denn die Kinos waren ja geschlossen«, erklärt Dennis Di Rienzo, Leiter des Kinos Alte Mühle und des Open-Air-Kinos im Freibad. »Die Auswahl an Filmen, die wir zeigen können, ist also recht gering. Im Prinzip sind es nur alte Filme, die bereits auf Streaming-Plattformen zu sehen sind oder in den vergangenen Wochen in Autokinos rauf und runter liefen«, sagt er.

Das sei der Grund, warum bisher nur für den ersten der vier Blöcke die Filme bekannt sind. »Wir fangen am Donnerstag, 16. Juli, mit Bohemian Rhapsody an«, erklärt Di Rienzo. »Vergangenes Jahr wollten viele Leute diesen Film bei uns sehen, aber es hat so stark geregnet, dass viele nicht kommen konnten. Außerdem verkörpert der Film Lebensfreude und ist deshalb perfekt für die Eröffnung geeignet.« An den drei Tagen darauf werden Disneys »Onward« sowie die Filme »Nightlife« und »Das perfekte Geheimnis« gezeigt.

Open-Air-Kino Bad Vilbel: Filme werden drei Tage vorher bekannt gegeben

Weiter geht es erst am 23. Juli mit dem zweiten Block, dessen Filme drei Tage zuvor bekannt gegeben werden. »Die Filmbranche steht kurz vor Lockerungen, viele Kinos gehen wieder an den Start. Wir stehen mit allen möglichen Firmen in Verhandlungen und können so, wenn es irgendwie geht, doch einige Film-Neustarts in unser Programm einfügen.«

Damit die Quellenstädter trotz Corona ein entspanntes Open-Air-Kino-Gefühl haben können, hat sich Annette Zindel-Strauß vom Kulturamt mit einem Hygienekonzept beschäftigt. »Die Leute sollen sich wohlfühlen. Und ich denke, dass es uns gelungen ist, ein Konzept zu entwickeln, das alle Besucher und Mitarbeiter gut schützt.«

Wie auch für das Vilbeler Freibad seien Karten nur online erhältlich, um lange Schlangen an der Kasse zu vermeiden. Auch dabei übernimmt die Stadt anfallende Systemkosten des Ticketdienstleisters Frankfurtticket.

Open-Air-Kino Bad Vilbel: 200 Sitzplätze verfügbar

Nur 200 Sitzplätze werde es im Open-Air-Kino geben, die entsprechend vor der riesigen Leinwand verteilt werden. Sobald ein Besucher seinen Stuhl verlässt, muss er die Schutzmaske aufziehen. Hinzu gesellen sich obligatorische Desinfektionsmittelspender und Markierungen auf dem Boden.

Dennis Di Rienzo appelliert an die Kinobesucher: »Wir wollen dort nicht die Gefängniswächter spielen. Wir bitten um verantwortungsvolles Handeln, welches für uns alle das Vergnügen ermöglicht.«

Das Vorprogramm sowie das Catering fallen natürlich ebenfalls den Hygienebestimmungen zum Opfer, doch habe der Baumarkt Maeusel fünf Bollerwagen gespendet, die die Gäste mit Kinofutter versorgen werden.

Der erste Block findet vom 16. bis zum 19. Juli statt. Weiter geht es vom 23. Juli bis zum 26. Juli, der dritte Block vom 30. Juli bis zum 2. August und der vierte Block läuft vom 6. August bis zum 9. August.

Der Spielplan wird immer drei Tage vor Beginn eines Blocks bekannt gegeben. Karten sind über Frankfurtticket.de und im Kartenbüro Bad Vilbel erhältlich. Alle Tickets kosten acht Euro, Einlass ist 21.30 Uhr, Filmbeginn um 22 Uhr. nma

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare