So soll es aussehen, das künftiuge Bad Vilbeler Kommunalbad, das Teil der Thermenwelt Bad Vilbel sein wird. Die Pläne sind jetzt fertiggestellt. Das Schwimmbad wird gleich neben dem Schulzentrum gebaut.  
+
So soll es aussehen, das künftiuge Bad Vilbeler Kommunalbad, das Teil der Thermenwelt Bad Vilbel sein wird. Die Pläne sind jetzt fertiggestellt. Das Schwimmbad wird gleich neben dem Schulzentrum gebaut.  

Neues Schwimmbad

Bad Vilbel: Die Pläne fürs neue Kommunalbad sind da - Das wird sich nun ändern

  • Holger Pegelow
    vonHolger Pegelow
    schließen

Üblicherweise sind die Becken in Hallenbädern länglich. Beim künftigen Bad Vilbeler Kommunalbad wird das anders sein. Das geht aus den Plänen hervor, die die Wund-Gruppe veröffentlicht hat.

Vor mehr als zwei Jahren hat das städtische Hallenbad im westlichen Kurpark geschlossen. Das beliebte, aber sehr in die Jahre gekommene Gebäude musste der neuen Stadthalle und einem Hotelneubau weichen. Die Stadt versprach, dass im Rahmen der Wund-Therme auch ein Kommunalbad mit familienfreundlichen Eintrittspreisen errichtet werden soll.

Schwimmunterricht läuft seit dem 30. April 2018, dem Schlusstag des alten Hallenbades, quasi auf Sparflamme. Im benachbarten Karben können einige Bad Vilbeler noch schwimmen, ebenso in Nidderau oder in den nördlichen Frankfurter Stadtteilen. Aber bei Bad Vilbeler Badenixen und Wasserratten wird ein eigenes Bad doch sehr vermisst.

Weil die Planungen durch den tragischen Tod des "Bäderkönigs" Josef Wund ins Stocken geraten waren, hatte die Vorlage der Pläne gedauert. Doch sowohl die Bad Vilbeler Stadtwerke als auch die Wund-Stiftung als Rechtsnachfolgerin von Josef Wund, halten am Bau des Kombi-Bades fest. Kombi-Bad deshalb, weil hier sowohl ein Spaßbad mit Thermalbecken, Therapiebecken, Riesenrutschen, Saunen und vielem mehr als auch ein "normales" Hallenbad mit Sportbecken, Lehrschwimmbecken und Kinderbecken entstehen.

Bad Vilbel: Quadratische Becken für künftig acht statt fünf Bahnen 

Stadtwerke-Geschäftsführer Klaus Minkel hat jetzt die neuesten Pläne für das Kommunalbad vorgelegt. Auffällig sind die fast quadratischen Abmessungen des großen Beckens. "Das ist der Forderung der Stadt geschuldet, künftig acht statt nur fünf Bahnen zu haben", erläutert der Stadtwerke-Geschäftsführer. Diese Kapazitätssteigerung um 60 Prozent gegenüber dem alten Hallenbad werde ein besseres Nebeneinander der verschiedenen Nutzergruppen ermöglichen. Das Lehrschwimmbecken bekomme zudem einen Hubboden, mit dem die Wassertiefe verändert werden kann. "Das ermöglicht unterschiedliche Nutzungen für unterschiedliche Besuchergruppen", nennt Minkel einen weiteren Vorteil.

Außerdem ist ein Babybecken für Kleinkinder vorgesehen. Die verschiedensten Nebenräume ergänzen das Konzept.

Es sei vorgesehen, dass der private Investor jährlich das beträchtliche Defizit übernimmt. Das entlaste den städtischen Haushalt Jahr für Jahr. "Die Stadt hat sich zudem wegen günstiger Eintrittspreise im Kommunalbad abgesichert." Der Ehrenstadtrat ergänzt, dass die Stadt die Eintrittspreise festlegen werde. Man plane "niedrige, soziale Preise", betont Minkel, ohne jedoch konkrete Eintrittspreise zu nennen.

Im alten Hallenbad kostete der Eintritt für Erwachsene 3,50 Euro, für Kinder 2,30 Euro. Für die Warmbadetage an Freitagen und Samstagen wurden 50 Cent bzw. ein Euro als Aufschlag erhoben.

Bad Vilbel: Kommunalbad liegt am Schulzentrum

Das Kommunalbad wird Teil des Gesamtkomplexes Wund-Thermen sein. Am Eingang zu diesem Gesamtkomplex sind zwei begrünte Parkhäuser für rund 2000 Fahrzeuge geplant. In der Mitte zwischen ihnen wird es ein großes Forum geben mit kleinen Wasserläufen und -fällen.

Die eigentlichen Bäderbereiche beginnen im Süden mit dem Familienbad, in das das städtische Kommunalbad integriert sein wird. Das Kommunalbad selbst wird nahe an den Schulen liegen, sodass die Schüler zum Schwimmunterricht laufen können.

Minkel teilt weiter mit, dass die Planung für die Therme abgeschlossen sei. "Nun sind die Fachplaner für die technischen Gewerke dran."

"Beispiellos in Deutschland wird die Bad Vilbeler Therme sein", betont der Stadtwerke-Geschäftsführer und Stadtrat. "Sie wird aus einem Entwurf gebaut und entsteht nicht über viele Zubauten wie die schöne Erding-Therme. Sie hat die Größe, die das Grundstück tragen kann. Der Witz ist, dass kleine Thermen große Verlustbringer sind, die große Therme kann aber ein großer Gewinnbringer werden."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare