Eine Gutachtergruppe nimmt den geplanten neuen Master-Studiengang unter die Lupe. FOTO: PRIVAT
+
Eine Gutachtergruppe nimmt den geplanten neuen Master-Studiengang unter die Lupe. FOTO: PRIVAT

Vernetzte Arbeitswelten

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel(pm). Der zum Wintersemester 2021/22 geplante Master-Studiengang "Future Skills und Innovation" von Studium Plus vermittelt den Studierenden Qualifikationen, um Innovationsprozesse zu initiieren und voranzutreiben. Durch moderne Methoden werden die Master-Studierenden für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters fit gemacht.

Im Fokus des Studienganges, der von Studium Plus gemeinsam mit den Partnerunternehmen entwickelt wurde, stehen Projektarbeiten: Die Studierenden verschiedener Partnerunternehmen arbeiten gemeinsam in sogenannten cross-funktionalen Teams an interdisziplinären Projekten. So erwerben die Studierenden Fähigkeiten, die für die Zukunft der vernetzen Arbeitswelten unerlässlich sind. Durch das neue Format und innovative Organisationsstrukturen ist es möglich, den Studiengang auch bei geringer Teilnehmerzahl an allen Außenstellen von Studium Plus anzubieten, auch in Bad Vilbel.

Der Leitende Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium (ZDH), Professor Harald Danne, und der Vorstandsvorsitzende des Competence Centers Duale Hochschulstudien - Studium Plus (CCD), Norbert Müller, freuten sich, über das Lob einer Gutachtergruppe der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur. "Wir rechnen damit, dass die offizielle Akkreditierung durch den Akkreditierungsrat bis zum Frühjahr 2021 mit Erfolg abgeschlossen werden kann", so Danne und Müller.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare