wpa_imageY5MZWNAS_010421_4c_1
+
Klaus Minkel Stadtrat

»Unmögliche Haltung«

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (wpa). Der Streit um die neue Tiefgarage geht in die nächste Runde. »Die Grünen können es nicht lassen, schlampig mit der Wahrheit umzugehen und die Öffentlichkeit hinter die Fichte zu führen«, schreibt Stadtrat Klaus Minkel.

395 Stellplätze im Entwurf

Die Grünen hatten sich in der vergangenen Woche kritisch zu der fertiggestellten Tiefgarage unter dem einstigen Kurpark-West geäußert. Clemens Breest äußerte seine Verwunderung über die Aussagen von Minkel und der SPD, dass die Grünen der Bebauung zugestimmt hätten. Schließlich habe man sich von Anfang an dagegen positioniert. Die Grünen hätten sich damals lediglich mit den anderen Fraktionen für die große Lösung des Architekturentwurfs von Vielmo ausgesprochen. Doch die Dimension der heutigen Tiefgarage sei nicht Teil des Architekturentwurfs gewesen.

Auf diese Aussagen reagiert jetzt der Stadtrat Klaus Minkel. Tatsache sei nämlich, dass dem ursprünglichen Wettbewerbsentwurf sogar 395 Stellplätze zugrunde lagen. Und diesem Entwurf und den 395 Stellplätzen hätten die Grünen einstimmig zugestimmt »Tatsache ist weiter, dass stattdessen rund 20 Plätze weniger gebaut worden seien.« Es sei völlig unmöglich, dass die Grünen diesen eindeutigen Sachverhalt, auf die Vergesslichkeit spekulierend, völlig verfälscht und unwahr darstellten. So sei ein sachlicher Diskurs leider ausgeschlossen. Diesen hatte sich die Partei von der SPD gewünscht und den Umgangston Minkels kritisiert.

Minkel sagt, dass es eine völlig unmögliche Haltung sei, erst ein Projekt durch Zustimmung loszutreten und Verträge und Aufträge auszulösen, und sich dann in die Büsche zu schlagen und lautstark zu kritisieren, was man selbst in Gang gesetzt habe. Ernst könne man diese »grünen Flunkerer« jedenfalls nicht mehr nehmen, so abschließend Klaus Minkel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare