Stadtmarketing für Hessentag

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel(pm). Der Stadtmarketing-Verein hat vor Kurzem, noch vor dem zweiten Lockdown, die eigentlich für März geplante Jahreshauptversammlung im Saal des Kultur- und Sportforum unter Wahrung aller Hygienemaßnahmen abhalten können.

Neben vielen Themen wurde auch über eine mögliche Teilnahme am Hessentag 2025 diskutiert. Claus-Günther Kunzmann, 2. Vorsitzender des Vereins, berichtete, dass die offizielle Bewerbung in Wiesbaden bis zum 31. Dezember eingereicht werden müsse. Ein Vorteil im Jahr 2025 wäre, dass die Stadt Bad Vilbel aller Voraussicht nach noch besser aufgestellt sei als dies in 2020 der Fall gewesen wäre. Die zentralen Baustellen in der Innenstadt, die Stadthalle, das Hotel im Park und der Ausbau der S-Bahn samt Haltestation Süd wären dann fertig und könnten in das Hessentagsprogramm mit integriert werden. Eventuell wären dann auch die Bahnbaustelle an der Kasseler Straße beendet. Außerdem hätte man ein bereits eingearbeitetes Personal für das Hessenfest, und auch die Einreichung des Konzepts dürfte leichterfallen und weniger aufwendig sein. Nicht zu vergessen sei der Aspekt, dass die gleiche Summe Fördergelder für die Stadt fließen werden, ungeachtet der Tatsache, dass Bad Vilbel bereits jetzt von den Fördergeldern aus dem Hessentag 2020 profitiert.

Die Mitglieder beschlossen einstimmig (bei zwei Enthaltungen), eine erneute Bewerbung für die Ausrichtung des Hessentags zu befürworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare