Sechs Kandidaten für eine junge Stadt

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel(pm). Der jungen Generation in Bad Vilbel eine lautere Stimme geben: Das sei das Ziel der Jungen Union (JU) bei der Kommunalwahl, teilen sie mit. Sechs Kandidaten wollen in der CDU-Fraktion und im Stadtparlament für die Interessen junger Menschen einstehen.

Sebastian Wysocki kandidiert auf Platz 3 der Liste. Der 35-Jährige ist seit 2016 Erster Stadtrat, ist Ehrenvorsitzender der JU Bad Vilbel und deren Schatzmeister. Auf Platz 9 folgt Beatrice Schenk-Motzko: Die 34-Jährige ist Beisitzerin im JU-Vorstand, Heilsberger CDU-Vorsitzende und bereits Stadtverordnete. Auf Platz 10 kandidiert JU-Chefin Deliah Eckhardt. Auf Platz 15 folgt mit Florian Gaigl der stellvertretende JU-Vorsitzende. Der 32-Jährige arbeitet seit 2012 als Controller bei den Stadtwerken Bad Vilbel. Auf Platz 18 folgt Christian Reitz: Er studiert Bauingenieurwesen an der TU Darmstadt und ist ehrenamtliches Mitglied der Feuerwehr. Leonie Bluck kandidiert auf Platz 19. Die 21-Jährige studiert Rechtswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen.

Die JU arbeitet derzeit an ihrem Zehn-Punkte-Programm für ein junges Bad Vilbel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare