Ins Schleudern geraten: Zeugen vereiteln Unfallflucht

  • schließen

Aufmerksame Zeugen meldeten der Polizei am Donnerstag um kurz vor 20 Uhr einen Unfall auf der Landesstraße 3008. Der Fahrer eines 3er BMW kam über die B3 aus Karben und wollte auf die L 3008 nach Bad Vilbel abbiegen. Dabei kam der 25-Jährige offenbar nicht mit dem Heckantrieb seines Fahrzeuges zurecht. Das Auto brach auf der nassen Straße aus und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei schleuderte der Wagen gegen ein Verkehrsschild und in den Straßengraben. Aus dem Graben konnte der junge Mann sein Auto befreien und setzte seinen Weg fort. Auf seiner Flucht vom Unfallort verlor der BMW Kraftstoff und Öl aus dem beim Unfall aufgerissenen Unterboden.

Aufmerksame Zeugen meldeten der Polizei am Donnerstag um kurz vor 20 Uhr einen Unfall auf der Landesstraße 3008. Der Fahrer eines 3er BMW kam über die B3 aus Karben und wollte auf die L 3008 nach Bad Vilbel abbiegen. Dabei kam der 25-Jährige offenbar nicht mit dem Heckantrieb seines Fahrzeuges zurecht. Das Auto brach auf der nassen Straße aus und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei schleuderte der Wagen gegen ein Verkehrsschild und in den Straßengraben. Aus dem Graben konnte der junge Mann sein Auto befreien und setzte seinen Weg fort. Auf seiner Flucht vom Unfallort verlor der BMW Kraftstoff und Öl aus dem beim Unfall aufgerissenen Unterboden.

Schließlich konnte eine Polizeistreife dank Hinweisen von Zeugen den Wagen im Rahmen der Fahndung im Stadtbereich von Bad Vilbel ausfindig machen. Aufgrund der Beschädigungen musste das Fahrzeug abgeschleppt werden. Den Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Unfallflucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare