Sandhasen sagen Fastnachtsveranstaltungen ab

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel(pm). Nach langem Ringen und Abwägen der Alternativen hat nun auch der Vorstand des Bad Vilbeler Karnevalvereins Fidele Sandhasen beschlossen, die Veranstaltungen in der Fastnachtskampagne 2020/2021 zu streichen. Das kam in der fast siebzigjährigen Geschichte des Vereins nur einmal - und zwar wegen des Golfkriegs 1991 - vor, teilt der Verein mit. Auch der Bürgermeister Thomas Stöhr (CDU) habe sich mit der Ersten Vorsitzenden der Fidelen Sandhasen, Margot Hilling, abgesprochen.

"Schweren Herzens verzichten wir in diesem Jahr auch auf die traditionelle Kampagneneröffnung mit dem Hissen der Narrenfahne am Rathaus, denn wo keine Kampagnenveranstaltungen stattfinden können, kann auch keine Eröffnung vollzogen werden", erklären Hilling und Stöhr. So fällt also auch die traditionelle Fastnachtseröffnung am 11. November um 11.11 Uhr am historischem Rathaus aus.

"Am meisten leid tut es mir um die Kindergruppen, die das ganze Jahr für den großen Auftritt trainiert haben", bedauert Margot Hilling. Natürlich treffe es auch die Erwachsenen, sagt Präsident und Zweiter Vorsitzender Jürgen Liehr, aber ihnen könne man frei nach Konfuzius zurufen: "Der Weg ist das Ziel." Die Erwachsenen müssten das Vorbild für die Kinder und Jugendlichen sein. Es gehe weiter und es gebe auch eine Kampagne 2021/2022.

Das Kinderprinzenpaar Prinzessin Mina die I. (Mina Ketterer, neun Jahre) und Prinz Leon I. (Leon Faust, elf Jahre), welches schon vor der Absage der Veranstaltungen gekürt wurde, bleiben zur Fastnacht im Amt. "Natürlich findet die Fastnacht 2020/2021 - trotz Corona - wie Ostern und Weihnachten statt. Es werden nur die großen Veranstaltungen wie die Prunksitzungen, das Kinderkostümfest und die Rathausstürmung abgesagt", erklärt Pressesprecher Horst H. Hilling. Er meint damit, dass die Tradition der Fastnacht fortlebt, sie in diesem Jahr jedoch anders ausgelebt werden müsse , als es die Aktiven und Gäste gewohnt seien.

Außerdem kündigt Horst H. Hilling an, dass das Prinzenpaar schon heute für die folgende Kampagne 2021/2022 gekürt ist.

"Ein Trost in dem Schlamassel ist, dass wir Sandhasen hoffentlich in der Kampagne 2021/2022 wieder in unser geliebtes Kurhaus, welches im neuen Gewand erstrahlen wird, können", so Pressesprecher Hilling in Erwartung besserer Zeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare