Rinku Sharma von der Firma Techeros begleitet eine Schülergruppe beim Testen ihrer Lego-Roboter im Smart-City-Parcours. 	FOTO: PRIVAT
+
Rinku Sharma von der Firma Techeros begleitet eine Schülergruppe beim Testen ihrer Lego-Roboter im Smart-City-Parcours. FOTO: PRIVAT

Roboter erwachen zum Leben

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Die Büchner-Akademie ist eine Fördermaßnahme des Georg-Büchner-Gymnasiums, für Schüler der 7. und 8. Klassen, die in unterschiedlichen Fachgebieten besonders leistungsstark sind. Kürzlich hat nun die Büchner-Akademie im Fach Informatik stattgefunden, an der 19 Schüler teilnahmen. Zu Gast bei der Bad Vilbeler Firma Techeros GmbH, absolvierten die Teilnehmer einen Workshop zum Thema »Smart City - technology for young people«.

Thema Smart City

Nach einer kurzen Einführung durch Rinku Sharma von Techeros, bauten die Schüler in Gruppen Lego-Roboter, die auf einem vorgegebenen Parcours mehrere Aufgaben rund um das Thema Smart City zu bewältigen hatten. Die selbstgestalteten Lego-Roboter wurden mit viel Begeisterung und allerlei Sensorik ausgestattet. Durch einfache App-basierte Programmierung wurden die Roboter »zum Leben erweckt«. In einem abschließenden »Turnier« wurde jeder Roboter von den einzelnen Gruppen kurz vorgestellt.

Mit einfachen Apps

Anschließend hatte die Gruppe drei Minuten Zeit, um möglichst viele Aufgaben auf dem vorgegebenen Smart-City-Parcours zu bewerkstelligen. Insgesamt zeigte sich, dass die Schüler, auch durch die sehr gute Betreuung durch die Mitarbeiter der Firma, sehr kreativ und begeistert ans Werk gingen, und es jeder Gruppe gelang, einen funktionsfähigen Roboter zu bauen.

Aufgrund des großen Erfolgs des Workshops ist geplant, die Zusammenarbeit mit Techeros weiterzuführen. Bereits am 22. April findet in Zusammenarbeit mit der Firma am GBG ein »Hackathon« statt, an dem Schüler der Klassenstufen 6 bis 9 an weiteren spannenden Informatik-Workshops teilnehmen können. Durch eine großzügige Förderung der Stadt Bad Vilbel können sowohl die Büchner-Akademie, als auch der geplante Hackathon, kostenfrei für die Schüler angeboten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare