Stefan Schmidt Stadtjugendwart
+
Stefan Schmidt Stadtjugendwart

Praktische Ausbildung startet wieder

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel(pm). Auch die Kinder- und Jugendfeuerwehr in Bad Vilbel musste seit Monaten pausieren. Am Montag, 7. September, soll sie wieder neu starten - unter Beachtung aller Hygiene- und Abstandsregeln und auf Basis eines eigens hierfür entwickelten Konzepts.

"Wir freuen uns, unseren Kindern und Jugendlichen endlich wieder die Möglichkeit zu eröffnen, die praktische Ausbildung aufzunehmen. Auch wenn wir über verschiedene Wege den Kontakt zu unserem Nachwuchs gehalten haben, sind die Übungen und Treffen einfach unersetzlich. Durch unser Konzept können wir dies nun wieder gewährleisten", erklärt hierzu der Stadtjugendwart der Freiwilligen Feuerwehr, Stefan Schmidt.

Alle Kinder und Jugendlichen müssen demnach bei den Übungen und Treffen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dieser wird dem Nachwuchs kostenlos zur Verfügung gestellt und ist eigens in einer Feuerwehroptik angefertigt worden. Zudem werden Händedesinfektionsmittel bereitstehen. "Wir werden die Übungen und Treffen mit größter Sorgfalt und Achtsamkeit abhalten", so Schmidt.

Auch Stadtbrandinspektor Karlheinz Moll freut sich, dass die praktische Ausbildung der Kinder- und Jugendfeuerwehr wieder beginnen kann. "Als Freiwillige Feuerwehr bilden wir unseren Nachwuchs traditionell selbst aus. Quereinsteiger im Erwachsenenalter oder zugezogene Kameradinnen und Kameraden gibt es eher selten." Daher sei es umso wichtiger, dass man jetzt die praktische Ausbildung wieder aufnehmen könne. "Grundsätzlich sichern wir mit der Ausbildung des eigenen Nachwuchses nämlich auch und gerade den Brandschutz in unserer Stadt nachhaltig ab", erläutert der Stadtbrandinspektor.

Weitere Infos und alle Kontaktdaten auf der Homepage unter www.ffw-badvilbel.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare